1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Unser Tipp: Open-Airs und Marx-Vortrag

Unser Tipp: Open-Airs und Marx-Vortrag

Heute: Weil die Wahl wirklich schwerfällt, ausnahmsweise mal ein Doppel-Tipp an dieser Stelle. Im Rahmen des Mosel Musikfestivals tritt das österreichische Blechbläser-Septett Mnozil Brass um 20 Uhr im Innenhof des Kurfürstlichen Palais\' auf.

200 Meter weiter südlich geht der dritte Abend des Sound&Vision-Open-Airs auf der Kaiserthermen-Palästra über die Bühne: Los geht\'s um 20 Uhr mit der Berliner Indie-HipHop-Band The Love Bülow; um 22 Uhr folgt der Film "Iron Man 3". Tickets jeweils an der Abendkasse. Mnozil Brass 45 Euro; Sound&Vision 18,50 Euro; nur Film: 9 Euro.

Demnächst: Noch mal Sound& Vision: Zum Abschluss am Sonntag (21. Juli) tritt statt Still Parade (Bandmitglied ausgefallen) das Quartett Abby aus Berlin auf und serviert ab 20 Uhr auf der Palästra "elektronische Tanzmusik" der rockigen Art. Der Film dazu: "Papadopoulos & Söhne" (22 Uhr). Tickets: 18, 50 Euro; nur Film: 9 Euro.

Und dann noch: Bis zum 18. Oktober zeigt das Stadtmuseum Simeonstift seine Sonderausstellung "Ikone Karl Marx. Kultbilder und Bilderkult". Im Rahmenprogramm gibt es dazu am Sonntag (21. Juli) um 11.30 Uhr den Vortrag "Marx in der Historienmalerei". Es spricht Beatrix Bouvier (Bonn), von 2003 bis 2009 die Leiterin von Museum und Studienzentrum Karl-Maus-Haus Trier. Die Teilnahme kostet 6 Euro; Anmeldung nicht erforderlich. rm.

Mehr Termine finden Sie täglich auf der Service-Seite, montags und donnerstags auf der Seite "Nicht verpassen!" sowie online unter: www.volksfreund.de/termine