Unterricht mal von oben

Trier. (red) Sieben Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Trier - zum Teil begleitet von ihren Eltern - verlegten den Physikunterricht auf das Segelfluggelände Konz-Könen. Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Physik des Fliegens" hatten sie zusammen mit ihrem Lehrer Christian Hans zunächst die theoretischen Grundlagen erarbeitet und anschließend selbst einen funktionierenden Flugapparat konstruiert und getestet.



Abschluss und Höhepunkt zugleich war dann der Besuch des Segelflugplatzes. Selbstverständlich blieb es nicht beim Bewundern der Maschinen. Der Wettergott hatte ein Einsehen und öffnete trotz überwiegend mäßiger Wetterlage ein zweistündiges lokal begrenztes Thermikfenster, so dass alle Schüler einen wunderbaren Thermikflug erlebten und bei sicherer Flughöhe auch selbst einmal die Steuerung des Flugzeugs übernahmen. Auch die Eltern durften Fliegen in seiner schönsten Form erleben. Den ungewöhnlichen Unterrichtstag ließen die frisch gebackenen Flugschüler im Clubheim des Aero-Clubs ausklingen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort