1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Unterwelten Festival 2022: Diese Highlights sollten sie nicht verpassen​

Unterwelten Festival 2022 : Drei Wochen spannende Veranstaltungen, um die geheimen Orte unter Trier zu erkunden

Die Möglichkeit, sonst unerreichbare Orte im Trierer Untergrund zu besuchen, und ein spannendes Rahmenprogramm: Das alles kann man beim Unterwelten Festival erleben. Wir stellen einige Highlights vor.

Im vergangenen Jahr feierte das Unterwelten Festival in Trier seine Premiere. Es war ein voller Erfolg. Manche Highlights waren schnell ausverkauft. Am Freitag startet die diesjährige Ausgabe und wer noch ein Ticket für die begehrtesten Veranstaltungen ergattern will, sollte sich beeilen. Das Festival bietet vom 28. Oktober bis zum 19. November insgesamt 113 Veranstaltungen an insgesamt 35 verschiedenen unter- und oberirdischen Schauplätzen, um die Trierer Unterwelt kennenzulernen.

Weinverkostung in den unterirdischen Weinkellern

Das Eröffnungswochenende des Unterwelten Festivals bietet gleich schon einige Highlights. An mehreren Terminen bietet „Kellergeister“ die Möglichkeit, die unterirdischen Weinkeller in Trier zu erkunden. Die Führung geht durch weitläufige Gänge & Gewölbe voller Geschichte rund um den Wein. Was dabei nicht Fehlen darf? Eine Weinverkostung natürlich. Unterwegs dürfen drei Weine des Traditionsweinguts Reichsgraf von Kesselstatt probiert werden. Manche der Termine sind bereits ausgebucht. Ein paar Tickets sind aber noch für 16 Euro zu bekommen.

Wer es lieber spritzig mag, kommt bei den „prickelnden Begegnungen“ auf seine Kosten. Für die unterirdische Sektverkostung zahlt man allerdings etwas mehr. 29 Euro werden fällig.

Unter dem Motto „Wein trifft Unterwelten“ führt eine weitere Tour durch Triers historische Weinkeller, bei der die Verkostung sicherlich auch nicht zu kurz kommt. Tickets kosten 21,50 Euro oder ermäßigt für Studierende und Menschen mit Behinderung nur 19,50 Euro.

Eine seltene Gelegenheit

Die Ausgrabungen unter der Konstantinbasilika können nur sehr selten besichtigt werden. Doch zum Unterwelten Festival ist es an zwei Terminen möglich. Am 28. Oktober und 4. November haben Interessierte die Möglichkeit, einen raren Blick auf die Ausgrabung zu werfen. Der Eintritt ist frei. Man muss sich allerdings vorher anmelden, denn die Plätze sind begrenzt. Die Anmeldung ist über www.evangelisch-trier.de oder telefonisch unter 0651/99491200 möglich.

Ausgrabung am Dom mit Augenzwinkern oder ohne

Eine Grabung mitten im Stadtzentrum - und ihr habt sie noch nicht gesehen? Das Unterwelten Festival bietet jeden Samstag eine Gelegenheit, um unter dem Domfreihof auf Spurensuche zu gehen. Tickets kosten 8,20 Euro beziehungsweise 6,55 Euro ermäßigt. Wer eine Schauspielführung mit Augenzwinkern möchte hat am 29. Oktober und 5. November die Möglichkeit. Hierfür werden 19,45 Euro regulär oder 16,15 Euro ermäßigt fällig.

Keltischer Gesang und Tanz beim Samhain-Fest

Am Samstag, 29. Oktober, entführen die Tanzengruppe The Velvet Serpents, die Schauspielerin Joya Ghosh und die Sängerin Gabriela Kiefl interessierte Gäste in die mystische Welt der Kelten. In Anlehnung an den keltischen Stamm der Treverer zelebriert das Ensemble das keltische Samhain-Fest im Haus Fetzenreich (Volksfreund berichtete). Tickets sind für 26,30 Euro oder ermäßigt für 20,55 Euro zu bekommen.

Was man sonst nicht zu sehen bekommt

Eine ganz spezielle Tour durch die Trierer Unterwelt verspricht die Führung „Unterirdisches Trier Spezial“. Der Keller unter Haus Fetzenreich, die wineBANK mit dem historischen Gewölbekeller des Alten Posthofs sowie der ältesten Weinkeller Deutschlands in den Vereinigten Hospitien werden besucht. Leider ist die beliebte Tour bereits ausverkauft.

Ein klangvolles Konzert in den Weinkellern in Trier

Wer gerne mal ein Konzert in einem Weinkeller unter Trier erleben möchte, hat am 3. und 4. November die Gelegenheit dazu. Dann spielt Horst Friedrich, der in seiner langen Musikerlaufbahn bereits mit vielen prominenten Kollegen wie Joe Cocker, Chris de Burgh oder Cliff Richard auf der Bühne gestanden hat, in der Unterwelt der Bischöflichen Weingüter. Tickets kosten 25 Euro oder 18 Euro ermäßigt.

„Baden wie die Römer“

Wie badeten die Menschen im römischen Trier? Diese Führung durch die Viehmarktthermen richtet sich an Kinder. Am 6. und 13. November können sie durch bildgestütztes Erzählen in den römischen Badealltag eintauchen und in einem kleinen Experiment eine römische Wasserleitung nachbauen. Es wird der Eintritt für die Thermen plus ein Beitrag von 2,50 Euro fällig. Eine telefonische Voranmeldung unter 0651/97740 ist notwendig.

Närrische Weinprobe zur Sessionseröffnung

Der 11.11 ist ein Feiertag für Narren. Und der kommt auch beim Unterwelten Festival nicht zu kurz. Eine närrische Weinprobe in der mystischen Unterwelt verspricht der Narrhallamarsch. Fünf Weine und Kamelle werden vom Vizepräsident der Fastnachtgesellschaft Mombacher Bohnebeitel präsentiert. Tickets kosten 33 Euro.

Die Lange Nacht der Unterwelten

Das große Highlight des Trierer Unterwelten Festivals ist zweifelsohne die Lange Nacht der Unterwelten (Volksfreund berichtete). Am 12. November werden elf geführte Touren durch den Trierer Untergrund angeboten. „Im vergangenen Jahr waren fast alle Angebote innerhalb kurzer Zeit ausgebucht“, erinnert sich Kulturdezernent Markus Nöhl bei der Vorstellung des Programms. Auch in diesem Jahr sind die Touren sehr beliebt. Wer teilnehmen möchte, sollte sich beeilen. Die Preise liegen zwischen 20 und 24 Euro.

Musikalisches Schaudern

Am 18. November kann man echte „Gruselmomente“ bei der gleichnamigen Veranstaltung erleben. Im unterirdischen Gemäuer der Bischöflichen Weingüter bekommen die Gäste über Kopfhörer ein Klang-Wort-Geflecht, das zum Gruseln einlädt, auf die Ohren. Drei Zeitslots stehen zwischen 18 und 20 Uhr zur Verfügung. Der Normalpreis beträgt 9 Euro, ermäßigt zahlt man nur 4,50 Euro. MP3-Player und Kopfhörer werden gegen Hinterlegung eines Pfandes vor Ort zur Verfügung gestellt.

Tickets für die Veranstaltungen bekommen Sie sofern nicht anders angegeben über Ticket-Regional. Weitere Informationen zum Festival und den gesamten Plan mit allen 113 Veranstaltungen finden Sie auf www.trierer-unterwelten.de.