1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Unwetter in der Region bleibt ohne größere Auswirkungen

Unwetter in der Region bleibt ohne größere Auswirkungen

Ein Unwetter ist am Mittwoch über die Region gezogen. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Gewitter mit Sturmböen, Hagel und starkem Regen. Allerdings kam die Region glimpflich davon. Bis auf ein paar vollgelaufene Keller wurden keine weiteren Schäden vermeldet.

Das Gewitter mit Starkregen hatte am Mittag in und um Trier eingesetzt. Die Feuerwehr war im Einsatz, hatte in der Stadt Trier rund zehn und im Kreis Trier-Saarburg etwa 20 Einsätze. Außer voll gelaufenen Kellern meldet die Feuerwehr jedoch keine Auswirkungen.

Ttrotz Starkregen am frühen Nachmittag kam es nach Auskunft der Polizei Bitburg im Süden des Eifelkreises (Altkreis Bitburg) zu keinerlei Überschwemmungen. Keine vollgelaufenen Keller, keine überschwemmten Straßen, keine Feuerwehreinsätze. Lediglich auf der L5 sei zwischen Seffern und Nimshuscheid ein Bäumchen umgeknickt.