1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Unzufriedenheit im Job: Online-Workshop der KEB mit Susanne Herz

Beruf : Mit Unzufriedenheit zielführend umgehen

Expertin spricht online über das Thema Jobwechsel.

Das dürfte manchem vielleicht bekannt vorkommen: Der Wecker klingelt, und Sie drücken erst mehrmals drauf, bis Sie aufstehen. Den Gedanken an Ihre Arbeit schieben Sie gleich weg und malen sich stattdessen lieber das nächste Wochenende oder den kommenden Urlaub aus. Doch das muss nicht so sein. Studien zeigen, dass rund zwei Drittel der Deutschen in ihrem Job unzufrieden sind und ein hoher Anteil doch am jetzigen Arbeitsplatz festhält. Warum ist das so, weshalb ist die Frage „Bleibe ich oder gehe ich?“ so schwer zu beantworten?

Ein Online-Workshop des Themenschwerpunkts Arbeit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) soll Einblick geben in die Unsicherheiten und Herausforderungen, die ein Jobwechsel mit sich bringt. Dabei ist es wichtig, zwischen den Überzeugungen über die eigenen Qualifikationen und Möglichkeiten und den reellen Bedingungen am Arbeitsmarkt zu unterscheiden.

Die Teilnehmenden erhalten in dem Workshop Einblicke in einen zielführenden Umgang mit ihrer beruflichen Unzufriedenheit, sie werden für realistische Handlungsoptionen sensibilisiert, um schließlich zu einer für sie passenden Berufs­entscheidung zu finden.

Die Referentin Susanne Herz hat Betriebswirtschaftslehre studiert und bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Personalberatung und Personalführung in internationalen Unternehmen mit. Seit 2013 ist sie selbstständig als Coach für Karriere- und Lebensgestaltung.

Die Veranstaltung bietet einen Mix aus Kurzvortrag, Kleingruppenarbeit sowie interaktivem Austausch. Die Schwerpunkte des Vortrags werden zu Beginn der Veranstaltung gemeinsam definiert. Mögliche Fragen könnten sein: Welche Rolle spielen Glaubenssätze bei der Entscheidung? Was sollte ich beachten, bevor ich eine Entscheidung treffe?

Der Themenschwerpunkt Arbeit und mehrere KEB-Fachstellen laden für Samstag, 3. Juli, 10 bis 13 Uhr, zum Online-Workshop ein. Teilnahme­beitrag: 20 Euro. Anmeldung bis zum 2. Juli unter https://anmelden-keb.de/57718