(Update) Defekte Bahnschranke in der Aachener Straße in Trier ist wieder geöffnet

(Update) Defekte Bahnschranke in der Aachener Straße in Trier ist wieder geöffnet

Gute Nachricht für Autofahrer: Die defekte Bahnschranke in der Aachener Straße in Trier ist wieder geöffnet, die Polizei regelt den Verkehr. Nachdem die Schranke sich gegen 15 Uhr für etwa zwei Stunden nicht mehr hochfahren ließ, kann der Bahnübergang zumindest eingeschränkt wieder passiert werden. Noch haben sich nicht alle Staus im Umfeld aufgelöst.

Foto: Agentur Siko


Nach Angaben der Pressestelle der Deutschen Bahn ist die Bahnschranke an der wichtigen Verkehrsachse wieder geöffnet. Die Signale stehen nach wie vor noch auf Rot, allerdings regelt die Polizei mit mehreren Streifenteams den Verkehr, so dass sich die Staus in der nächsten Zeit auflösen dürften.

Warum die Schranke nach Durchfahrt eines Zuges nicht mehr funktionierte, konnte der Bahnsprecher noch nicht sagen. Züge dürfen nur mit Schrittgeschwindigkeit den Bahnübergang passieren und werden nach Möglichkeit über den Hauptbahnhof umgeleitet. Ein Mitarbeiter des Notfallmanagment der Deutschen Bahn ist vor Ort.

Die Aachener Straße war zeitweise ab Römerbrücke bis zum Bahnübergang gesperrt. Da der Berufsverkehr bereits eingesetzt hat, bilden sich mit langen Staus in ganz Trier-West und auf den Uferstraßen der Stadtseite. Am Katharinenufer gab es zudem einen Auffahrunfall.

Mehr von Volksfreund