Vandalen treiben in Konz ihr Unwesen

Vandalen treiben in Konz ihr Unwesen

Konz. (red) In der Nacht auf Karfreitag ist es im Stadtgebiet Konz zu mehreren Fällen von Vandalismus gekommen. Bislang unbekannte Täter haben zwei Gullideckel im Bereich der Fußgängerbrücke zum Bahnhof aus den Bodenöffnungen gehoben und weggeworfen.

Einer der Deckel wurde von der Fußgängerbrücke auf das Bahngelände geworfen. Ferner wurde im Bereich des Bahnhofsgeländes ein abgestellter Motorroller umgeworfen und dadurch erheblich beschädigt sowie ein Streusalzbehälter umgeworfen. Vor der Gaststätte "Ratskeller" wurde ein Hinweisschild und ein Großteil des Außenmobiliars umgeworfen und teilweise beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.