Ihre Meinung: Verbrüderung mit den Parteien

Ihre Meinung : Verbrüderung mit den Parteien

Stadtentwicklung

Zum Leserbrief „Brubacher Hof braucht Sachpolitik“ (TV vom 6. Juli) über die geplante Baulandausweisung in Trier-Mariahof:

Das ist ein starkes Stück, dass ausgerechnet der Verein Rettet Brubach Sachpolitik im Stadtrat einfordert. Betrachtet man den Vorstand, so besteht dieser, so wie ich das sehe, aus gut situierten Bürgern, die für das „Wohl der Umwelt“ demonstrieren, jedoch keine Änderung ihres eigenen Wohnumfeldes vor der Haustür wünschen. Dazu wird sich dann auch mal mit den ideologischen Parteien verbrüdert, ganz gleich welcher Couleur. Egal ob linkes Rot, Grün oder halt dann eben doch mal AfD.

Wer für den eigenen Vorgarten ist, ist genehm. Sachpolitik heißt in einer Demokratie für Stadtratsmitglieder, mehr als nur ein Thema zu betrachten. Es wird aller Voraussicht nach auch niemand am Brubacher Flur enteignet (im Gegensatz zu den Aussagen des Vereins). Viele Themen müssen von den Stadtratsmitgliedern verantwortlich für ganz Trier gegeneinander abgewogen werden. Vorne stehen auch Themen wie sozialer Wohnungsbau, die Stadtinfrastruktur und vor allem die Stadtentwicklung insgesamt, damit Trier in Zukunft Großstadt bleibt. Übrigens: Ein Baugebiet auf den Ackerfeldern der Brubacher Flur hat für die Umweltsituation in Trier keinen Einfluss, sonst dürfte nirgendwo mehr gebaut werden.

Mehr von Volksfreund