Verbundkrankenhaus komplettiert Seelsorge-Team

Verbundkrankenhaus komplettiert Seelsorge-Team

Pastoralreferentin Anne Pütz verstärkt das Team der Seelsorge am ökumenischen Verbundkrankenhaus (ÖVK) Trier. Sie wurde jetzt mit einer Andacht und anschließendem Empfang offiziell im Seelsorgeteam des Krankenhauses begrüßt.


Im Glauben verwurzelt


Pütz unterstützt ab sofort Ingrid Müller, Pastoralreferentin, und Friederike Kuhlmann-Fleck, evangelische Pfarrerin, in ihrer seelsorgerischen Arbeit. "Das Besondere an meiner Tätigkeit ist für mich auch die ökumenische Zusammenarbeit", sagt Pütz. "Gerade vor dem Hintergrund des neu entwickelten Seelsorgekonzepts."
Das ökumenische Konzept ist die Basis der Seelsorge im ÖVK und wurde jüngst auch den Gesellschaftern der Einrichtung vorgestellt. "Die beiden Standorte des Ökumenischen Verbundkrankenhauses sind durch ihre langen Traditionen stark mit dem christlichen Glauben verwurzelt", erläutert Achim Schütz, Geschäftsführer des ÖVK. "Daher begrüßen wir den nächsten Schritt, die katholische und evangelische Ausrichtung beider Standorte in einem ökumenischen Seelsorgekonzept zusammenzuführen."
Das Konzept zeichne sich dadurch aus, dass die Mitarbeiterinnen des Teams in sämtlichen Belangen ihrer Tätigkeit zusammenarbeiten. red

Mehr von Volksfreund