1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Verein Amme Neumagen-Dhron: Ein Beitrag zur Lebensfreude

Verein Amme Neumagen-Dhron: Ein Beitrag zur Lebensfreude

"Musik ist auch für Behinderte ein Quell der Lebensfreude", findet der Initiator des Vereins Amme, Günther Möhlig, aus Neumagen-Dhron. Es sei viel mehr, nämlich eine grenzenlose Möglichkeit der Persönlichkeitsentwicklung.

Die Aktion Musiker für Musiker im Einsatz (Amme) füllt die finanziellen und fachlichen Lücken in Schulen, Werkstätten, Wohnheimen und ambulanten Wohnbetreuungen. Angesprochen werden hierfür Musiker und weitere Akteure der Musikbranche, und sie werden um Unterstützung gebeten, sei es durch Geld oder Instrumente. Gemeinsam werden Auftritte organisiert. "Wir wollen Geburts- und Entwicklungshelfer sein", erklärt Möhlig. Menschen mit geistiger Behinderung werden für Musik begeistert. Sie spielen, singen und tanzen. Bei sogenannten "Instrumentenkarussells" finden die passenden Instrumente zum Menschen. Musik- und Sozialpädagogen werden für diese spezielle Zielgruppe ausgebildet. Die Ausbildung der Musiker, die oft nur Grundsicherung beziehen, wird finanziell unterstützt. "Instrumente sollen in den Einrichtungen verfügbar sein, damit Ensembles für die weitere musikalische Entwicklung gewährleistet werden können", sagt der Amme-Vorsitzende. Das wahre Ziel von Musikern ist immer die Bühne. Das ist bei geistig Behinderten nicht anders. Deshalb organisiert Amme Auftritte, bei denen die Schüler ihr Können unter Beweis stellen können. "So wird Inklusion durch Musik gefördert", sagt Möhlig. "Dank der Förderung der SWR-Aktion Herzenssache und der Nikolaus Koch-Stiftung sind wir in der Lage, zum jetzigen Zeitpunkt den Unterricht von über 270 Schülern in der Region Trier finanziell zu fördern", sagt Vorsitzender Jens Geißler. Die Förderung eines Folgeprojektes ist von der Aktion Herzenssache für nächstes Jahr zugesagt. doth Wenn Sie, liebe Leser, den Amme e.V. in Neumagen-Dhron zum Respekt-Preisträger im November wählen wollen, rufen Sie an und stimmen Sie für diese Aktivisten unter der Rufnummer 0137/ 8226675-03 ab oder geben Sie Ihre Stimme online unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/respekt" text="www.volksfreund.de/respekt" class="more"%> ab.