Hochwasserschutz Das Regenrückhaltebecken in Trierweiler muss saniert werden: Was passiert mit den Tieren vom Exotis Resort?

Trierweiler · Wenn es wieder einmal zu lange und zu viel im Gewerbegebiet Trierweiler regnet, besteht die Gefahr, dass es im tiefer gelegenen Ort selbst Hochwasser gibt. Ein Regenrückhaltebecken soll das verhindern. Es dient jedoch seit vielen Jahren als Heimat von mehr als 100 Tieren. Das soll sich nach langem Hin und Her ändern.

Gelände des Exotis Resort soll wieder Regenrückhaltebecken werden
Link zur Paywall

Der Tierpark im Regenrückhaltebecken

11 Bilder
Foto: TV/Harald Jansen

Pfauen, Papageien, Gänse und auch Esel: Mehr als 100 Tiere hat der Verein Exotis Resort Trierweiler auf einem eher ungewöhnlichen Gelände untergebracht. In einem Regenrückhaltebecken. Das wurde ursprünglich vor rund 50 Jahren angelegt, um bei Starkregen Gebäude und Menschen im unterhalb gelegenen Trierweiler vor Wassermassen zu schützen. Geht es nach der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord