Neuer Verein Warum der Olewiger Benefizlauf zur Dauereinrichtung wird

Trier-Olewig · Nach der erfolgreichen Premiere soll der Charity Run in Olewig zu einem festen Termin im Veranstaltungskalender Region werden. Ein neuer Verein sprüht vor Ideen, wie das gelingen kann.

 Vorfreude beim Organisationsteam des neuen Vereins Charity Run Olewig (von links): Frank Knodt, Andreas Rippinger, Sebastian Oberbillig, Christoph Heckel, Klaus Tonkaboni und Luis Sanktjohanser. Es fehlt Christine Becker.

Vorfreude beim Organisationsteam des neuen Vereins Charity Run Olewig (von links): Frank Knodt, Andreas Rippinger, Sebastian Oberbillig, Christoph Heckel, Klaus Tonkaboni und Luis Sanktjohanser. Es fehlt Christine Becker.

Foto: Rainer Neubert

Als im Sommer 2023 der 1. Charity Run im Stadtteil Olewig aus der Taufe gehoben wurde, war noch nicht klar, was sich daraus entwickeln wird. „Wir waren positiv überrascht, wie gut die Sache angenommen wurde“, sagt Frank Knodt, der maßgebliche Ideengeber für den Benefizlauf. 10.500 Euro kamen dabei für das Projekt Nestwärme-Kinderhospiz zusammen. Beim Trierer Weinfest in Olewig steht am Familiensonntag, 4. August, die zweite Auflage an. Mit einem etwas modifizierten Konzept und einem neuen Spendenzweck.