Verein Petrisberg Connect und Zwo65 stellen öffentlichen Bücherschrank vor.

Stadtteilentwicklung : Projekt „Petris-Buch“ startet heute

Auf dem Petrisberg geht geht am Donnerstag, 28. November, 18 Uhr, das Projekt „Petris-Buch“ an den Start. Der Bücherschrank, der dann öffentlich vorgestellt wird, geht auf eine Initiative des Vereins Petrisberg Connect zurück, der seit zehn Jahren besteht und ein Netzwerk für Familie, Freizeit, Kultur und Lebensraum geknüpft hat.

Eine Besonderheit ist die neue Kooperation mit dem Start-Up-Unternehmen Zwo65. Denn: der öffentliche Bücherschrank steht in dessen Geschäftsräumen (Klaus-Kordel-Straße 4). Dort ist das kostenlose Ausleihen und Einstellen von Büchern während der Geschäftszeiten möglich; außerdem gibt es eine Leseecke.