Verfolgung über die Dächer

TRIER. (f.k.) Mit einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr endete in der Nacht zum Sonntag die "Mutprobe" zweier junger Männer in der Innenstadt. Gegen 3 Uhr hatten besorgte Anwohner der Polizei gemeldet, dass sie zwei Gestalten auf einem Baugerüst am Textilhaus "Blaue Hand" gesichtet hätten.

Einer herbeigeeilten Polizeistreife gelang es, einen der Kletterer - einen 17-Jährigen - vom Gerüst zu holen. Der zweite junge Mann (20) stieg derweil auf das Dach und flüchtete von dort über die Nachbardächer in Richtung Gangolfkirche. Bei der anschließenden Suche und Verfolgung trat auch die Berufsfeuerwehr auf den Plan, die mit ihrer Drehleiter die Dächer ausleuchten musste. Auf einem Flachdach im Hinterhof der Gangolfkirche gab der alkoholisierte 20-Jährige schließlich erschöpft auf. Mit einer Sicherungsleine und über eine Steckleiter wurde er von der Feuerwehr auf den sicheren Boden abgeseilt und der Polizei übergeben. Fest steht, dass dies für die beiden Akteure ein teures Abenteuer werden dürfte.