1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Verfolgungsfahrt durchs Trierer Stadtgebiet

Verfolgungsfahrt durchs Trierer Stadtgebiet

Trier (red) Ein Autofahrer ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vor der Polizei geflüchtet. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Trier wollte einen Mercedes-Benz, in dem zwei Personen saßen, in der Lindenstraße kontrollieren.

Statt anzuhalten, beschleunigte der Fahrzeugführer sein Auto auf bis zu 90 km/h und flüchtete zum Teil entgegen der Einbahnstraße in Richtung Stockplatz. Anschließend setzte er seine Flucht durch die Fußgängerzone zur Porta-Nigra fort, bis er sein Fahrzeug schließlich in der Göbenstraße stoppte. Von dort aus flüchteten Fahrer und Beifahrer zu Fuß über die Theodor-Heuss-Allee. Die Beamten nahmen den Fahrer fest. Der Beifahrer ist weiter auf der Flucht. Ob es während der Fluchtphase zu einer konkreten Gefährdung - insbesondere im Bereich der Fußgängerzone (Simeonstraße) - kam, muss noch ermittelt werden. Der Fahrer hat keinen Führerschein und stand zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, die die Polizei auch bei der Durchsuchung des Mercedes fand.
Die Polizei Trier bittet um Hinweise auch auf die mögliche Identität des Beifahrers unter Telefon 0651/97793200.