1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Verirrtes Schaf bei Kenn gerettet

Verirrtes Schaf bei Kenn gerettet

Ein Schaf ist am Montagnachmittag auf der L 151 (Kenner Sang) umhergeirrt, bis einige Autofahrer und die Polizei es mit vereinten Kräften in Sicherheit bringen konnten.

Wie die Polizei mitteilte, hatten mehrere Autofahrer kurz vor 17 Uhr auf der L 151 (früher B 52) bei Kenn ein verirrtes Schaf auf der viel befahrenen Straße gesichtet und die Polizei benachrichtigt. Als die Streife an der Kenner Sang eintraf, stand das Schaf auf einem Grünstreifen und fraß. Die Beamten trieben das Tier, das dem Anschein nach durch die Hitze dehydriert war, von der Fahrbahn weg, um Unfälle zu verhindern. Drei hilfsbereite Autofahrer packten dann mit an, um das Schaf mit vereinten Kräften eine etwa zehn Meter hohe Böschung hochzutragen und in Sicherheit zu bringen, bis der Schäfer das von der Hitze arg mitgenommene Tier wieder in seine Obhut nehmen konnte. Die Polizei spricht in ihrer Mitteilung "ein herzliches Dankeschön an die freiwilligen Helfer am Einsatzort, ohne deren Hilfe dies so schnell nicht gelungen wäre" aus. Während der etwa einstündigen Rettungsmaßnahme wurde ein Fahrstreifen in Richtung Hermeskeil kurzfristig gesperrt.