VERKEHR

Zum Bericht "Zewen kämpft gegen große Busse" (20. August):

Meinung

Nicht tragbar
Die Buslinie Trier-Igel ist in Zewen bei den engen Straßen und dem für Gelenkbusse nicht geeigneten Unterbau nicht mehr tragbar. Diese Busse müssen aus dem Ortskern genommen werden. Die zerfahrenen und maroden Straßen müssen erneuert werden. Zahlt der Verursacher? Zur Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs und der Umweltschonung könnte von der Bahn ein Rundverkehr von Ehrang bis Igel und nach dem zweigleisigen Ausbau nach Wasserbillig mit Rückfahrt wechselseitig nach Trier-Hauptbahnhof eingerichtet werden. Die Pendler nach Luxemburg könnten dann ohne Auto und Parkplatzsuche ihre Arbeitsstätte erreichen. Kenner der Örtlichkeit und Experten des Fahrplanes müssten diese Linie zur Ausführung bringen. Sollte am Bahnknotenpunkt Pfalzeler Brücke eine Störung größeren Umfangs auftreten, müsste der gesamte Verkehr aus der Eifel und Koblenz über Trier-West geführt werden. Daher ist die Linie Trier-Hauptbahnhof, Trier-West, Trier-Ehrang weiter zu fördern. Hermann Reinsbach, Trier