1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Verkehrschaos nach Unfall auf der B51- Straße wieder frei - Schadenhöhe: 180.000 Euro

Verkehrschaos nach Unfall auf der B51- Straße wieder frei - Schadenhöhe: 180.000 Euro

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagmorgen gegen 1.50 auf der B51 in Hohensonne gekommen. Dabei wurden der Fahrer und der Beifahrer schwer verletzt. Da der LKW mit einem Kran geborgen werden muss, blieb die B51 bis 8.30 Uhr gesperrt. Trotz Umleitung kam es zum Verkehrsstaus bis auf die A602.

Der mit Möbeln beladene LKW mit Sattelauflieger ist laut Polizei vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und auf der Bundesstraße seitlich umgekippt. Fahrer und Beifahrer wurden im Führerhaus eingeklemmt und mussten mit der Rettungsschere durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurden sie in ein Krankenhaus gebracht.

Mit einem Spezialkran musste die Ladung geborgen und umgeladen werden. Die Vollsperrung der B 51 zog sich bis 8.30 Uhr hin und verursachte trotz weiträumiger Umleitung ein Verkehrschaos. Der Stau wirkte sich bis auf die A602 aus.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 180.000 Euro.

Neben der Polizeiinspektion Trier waren die Feuerwehren aus Aach, Welschbillig und Newel, sowie das DRK mit Notarzt im Einsatz.