VERKEHRSSICHERHEIT

TRIER.Oh Schreck: Asphalt im Palastgarten! Und das ausgerechnet am Gedenk-Relief für Franz Weißebach (1860-1925), dem Stifter des Volksparks! Aber wieso? Der Trierische Volksfreund fragte im Rathaus nach.

"Ja, es wurde asphaltiert - aber nur ein etwa 30 Meter langes Wegstück", bestätigt Baudezernent Peter Dietze. "Wir mussten dieses steile Wegstück befestigen. Bisher wurde es immer wieder ausgeschwemmt, weil wassergebundene Decken bei einer stärkeren Neigung auf Dauer nicht halten und dann eine Gefährdung für Fußgänger darstellen." Weitere Asphaltierungsarbeiten seien nicht vorgesehen. (rm.)/Foto: Roland Morgen