Verleihung des Ehrenamtspreises "Respekt!" in der Europahalle Trier - Hochspannung bei 200 geladenen Gästen

Verleihung des Ehrenamtspreises "Respekt!" in der Europahalle Trier - Hochspannung bei 200 geladenen Gästen

Die Europahalle Trier ist zur Stunde Schauplatz einer feierlichen Gala und zugleich einer Premiere: Der Trierische Volksfreund zeichnet erstmals die Sieger seines Ehrenamtspreises „Respekt!“ aus. Die Veranstaltung hat um 16 Uhr begonnen. Gegen 20 Uhr werden TV-Geschäftsführer Thomas Marx und Chefredakteurin Isabell Funk die Gewinner bekanntgeben und mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Hauptpreise überreichen.

Gala Respekt Europahalle. TV-Foto: Friedemann Vetter. Foto: Friedemann Vetter


Es herrscht Hochspannung unter den 200 geladenen Gästen: Das sind in erster Linie die Monatsgewinner der im März 2014 ins Leben gerufenen TV-Aktion Respekt! Laudatoren aus der TV-Führungsriege stellen die jeweils zehn Einzelpersonen und Gruppen vor.

Alle erhalten die symbolische Monatstrophäe, dürfen sich aber auch Hoffnung auf einen Hauptpreis machen. Zum Gänsehaut-Feeling gesellen sich die Respekts-Bekundungen für das, was andere Ehrenamtliche leisten: Die Vorstellungsreden wie die Dankesworte finden großen Beifall. Zum Gänsehaut-Feeling gesellt sich beste Unterhaltung.

Fotos von der Ehrung der Kandidaten gibt es HIER

Eine sympathische Ergänzung zum gesprochenen Wort liefern zwei Kurzauftritte des Musical Projects. Das aus einer Projektgruppe des Gymnasiums Hermeskeil hervorgegangene Ensemble unter Leitung von David Steines bietet Highlights aus Musicals wie Sissi und Mamma Mia und zollt mit einem Medley dem kürzlich verstorbenen Udo Jürgens Tribut.

Der TV-Ehrenamtspreis findet großes Lob: "Er ist einzigartig im Land", betonte Carsten Müller-Meine, Leiter der Ehrenamtsagentur Trier, in seinem Grußwort; "Das ist eine super Sache. Vielen Dank dafür." Auch die Monatspreisträger sind durch die Bank begeistert. Tenor: "Der TV macht es möglich, dass wir und unser Engagement wahrgenommen werden."

Der TV unterstützt das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer in der Region mit zwei großen Aktionen. Die Kampagne "Meine Hilfe zählt", zu der die Leser bisher 1,25 Millionen Euro für 250 gemeinnützige Projekte gespendet haben, wird seit 2014 ergänzt durch die Aktion "Respekt!". Sie soll das Ehrenamt in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses rücken.

Die ersten Fotos vor dem Start der Gala gibt es HIER

Seit vergangenem März stellt der TV jeweils drei Einzelpersonen und Gruppen vor, die als "stille Helden des Alltags" agieren und sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen engagieren. Die TV-Leser küren seither ihre Monatssieger und aus deren Reihen die Jahresgewinner.

Alle Kandidaten gibt es HIER zu sehen

Die insgesamt 20 Monatssieger aus beiden Kategorien und ihre ebenfalls eingeladenen Angehörigen fiebern nun in der Europahalle, wer die meisten der insgesamt 3500 Leservoten der Jahresabstimmung auf sich vereinigt hat. Dem Einzelsieger winkt eine wertvolle Reise; die Siegergruppe erhält 5000 Euro.

Auch 2015 stellt der Volksfreund jeden Monat drei Vereine und drei Einzelpersonen vor, die sich durch ihr besonderes Engagement auszeichnen und die sich per Leservotum für das Finale qualifizieren können. (rm./kah)