"Veronika, der Lenz ist da!"

In der Trierer Innenstadt ließen am Samstag fast 1000 Menschen in 35 Chören ihre Stimmen erklingen.

Trier Wer am Samstag mit dem Auto in die Innenstadt wollte, brauchte Geduld und Glück. Nicht nur auf der Bitburger ging es langsam voran. Auch die Parkhäuser in der City waren schon früh belegt, und in der Fußgängerzone herrschte Hochbetrieb.
Wer schließlich einen Parkplatz ergattert hatte, konnte sich an der "Chormeile" erfreuen, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal veranstaltet wurde. Zwischen 11 und 18 Uhr gaben insgesamt 35 Chöre aus Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden ihr Können zum Besten. An gleich elf verschiedenen Plätzen in der Innenstadt erklangen die Stimmen. Die Bandbreite reichte dabei über Gospel, Shanty, Operette, Pop, Rock, Musical, Blues und Jazz. Chöre vom Kindes- bis zum Rentenalter waren mit dabei.
Fred van Veen, Vorsitzender des Festivals in Triers Partnerstadt Herzogenbusch, sprach von einem "unvergesslichen Spektakel". Norbert Käthler, der seit dem 1. April die Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM) leitet, fand: "Trier ist der perfekte Ort für fast 1000 Sängerinnen und Sänger."
Tatsächlich waren es 957 Chormitglieder, die sich in der Stadt verteilten - die mitsingenden Passanten nicht mitgezählt.
Bevor um 14.30 Uhr die Formation VocalXpress aus Weiskirchen auf dem Kornmarkt "Veronika, der Lenz ist da!" anstimmte, wurden unter den Zuhörern Texte verteilt.
Oberbürgermeister Wolfram Leibe hatte indes in seinem Grußwort bereits klargestellt: "Ich bin seit 25 Jahren verheiratet. Wir haben eine ganz klare Absprache: Meine Frau singt, ich höre zu!" Ähnlich verhielt es sich auch bei den Zuhörern auf dem Kornmarkt - nur wenige sangen mit, allein der Genuss des Zuhörens war den Anwesenden wohl Vergnügen genug. Zum großen Abschlusssingen um 18 Uhr fanden sich alle Chöre auf dem Kornmarkt ein.Extra: ZUM ZEHNTEN MAL TRIERER CHORMEILE

Foto: Friedemann Vetter (Ve._) ("TV-Upload Vetter"
Auf elf Bühnen traten 35 Chöre auf, auf unseren Bildern zu sehen sind der Männergesangverein Eintracht 1910 aus Kasel (oben), die Trierer Kindermusiktheatergruppe Cantarella (unten links) und ein Chor aus Freudenburg. Foto: Friedemann Vetter (Ve._) ("TV-Upload Vetter"
Foto: Friedemann Vetter (Ve._) ("TV-Upload Vetter"


Veranstalter der Chormeile sind die City-Initiative Trier e.V., die Gesellschaft Herzogenbusch-Trier e.V., der Kreis-Chorverband Trier-Stadt e.V. in Kooperation mit der Stadt Trier/ttm GmbH. Wer hat wann wo gesungen? Alle beteiligten Chöre mit Auftrittsorten und -uhrzeiten finden Sie im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.trier-info.de" text="www.trier-info.de" class="more"%> Ein Video und mehr Fotos unter: <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de" text="www.volksfreund.de" class="more"%>