Verräterische nasse Füße

Großlittgen. (red) Im Rahmen einer nächtlichen Verkehrskontrolle wurden drei Heranwachsende mit einer Plastiktonne voller Fische angetroffen. Gegen 1.30 Uhr wurde der Wagen eines 20-Jährigen in Großlittgen von der Polizei kontrolliert.

Im Kofferraum entdeckten die Beamten die Plastiktonne voll mit fangfrischen Forellen. Über die Herkunft der begehrten Tiere wollten weder der Fahrer noch seine 20- und 21-jährigen Mitfahrer Auskunft geben. Schließlich "einigte" man sich darauf, die Fische am Vortag in Luxembourg gekauft zu haben. Als die Festgenommenen dann auf der Polizeiwache auf ihre selbst verursachten Pfützen durch nasse Schuhe und Strümpfe aufmerksam gemacht wurden, mussten sie von ihrer ursprünglichen Darstellung abweichen. Den Weiher des Angelsportvereins Großlittgen hatten sich die drei Tatverdächtigen als Objekt ihrer Fischbegierde ausgesucht und dort, angeblich mit bloßen Händen, die etwa 25 Kilo Forellen aus dem Wasser gezogen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort