1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Verstärkung für die Bundespolizei

Verstärkung für die Bundespolizei

Die Bundespolizeiinspektion Trier wird durch 14 junge Polizeimeister verstärkt. Die Nachwuchskräfte sind bereits seit März und April im Dienst. In einer Feierstunde wurden sie jetzt feierlich vereidigt.

Speicher/Trier. "Für die Vereidigung haben wir den Rahmen unserer internationalen Schießveranstaltung in Speicher gewählt. Die Teilnahme von fast 30 Mannschaften aus sechs europäischen Ländern bildet einen würdigen Rahmen für die Zeremonie", sagte der stellvertretende Leiter der Bundespolizeiinspektion Trier, erster Polizeihauptkommissar Klaus Leidinger, bei der Vereidiung der Polizeimeister. Er hieß die neuen Kollegen willkommen und bedankte sich für deren Bereitschaft, sich mit ihren unverbrauchten Fähigkeiten in den Dienst der Bundespolizeiinspektion Trier zu stellen.
In seinem Grußwort unterstrich Polizeidirektor Werner Ballmann von der Bundespolizeidirektion Koblenz die Bedeutung der Neueinstellungen für die praktische Arbeit der Bundespolizei in der Region Trier. "Die Bundespolizei leistet einen wesentlichen Beitrag zur Inneren Sicherheit in Deutschland. Ich freue und bedanke mich gleichzeitig, dass junge Menschen wie Sie sich für diesen Dienst bereiterklären und qualifiziert haben", sagte Patrick Schnieder (MdB).
Bürgermeister Rudolf Becker von der Verbandsgemeinde Speicher freute sich, die Bundespolizei mit einer Vereidigungszeremonie in der Stadt Speicher zu Gast zu haben. Die drei Polizistinnen und elf Polizisten sind im Bereich der Bundespolizeiinspektion in Trier (5), am Flughafen Hahn (8) und im Revier Prüm (1) bereits seit März und April im Einsatz. Die Nachwuchskräfte hatten zu Jahresbeginn ihre Laufbahnlehrgänge erfolgreich abgeschlossen. Sie gehören zu den Geburtsjahrgängen 1983 bis 1988 und stammen aus ganz Deutschland. red