1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Versuchter Raub einer Handtasche in Trier

Versuchter Raub einer Handtasche in Trier

Zwei Unbekannte sollen am Montag, 19. August, an der Bushaltestelle in der Stresemannstraße versucht haben, eine Handtasche zu rauben.

Wie das Polizeipräsidium Trier erst jetzt mitteilt, handelt es sich bei den mutmaßlichen Tätern um zwei etwa 18 bis 20 Jahre alte Männer. Sie hielten sich gegen 18.30 Uhr an der Bushaltestelle in der Stresemannstraße im Bereich der dortigen Arkaden auf. Einer der beiden trat an eine 17-Jährige heran, hielt ihr ein rotes Klemmbrett mit einer Spendenliste vor und forderte sie auf, eine Unterschrift zu leisten und eine Spende zu entrichten. Der Mann sprach mit osteuropäischem Akzent.

Gleichzeitig trat der zweite Mann von hinten an die junge Frau heran und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Als dies misslang, zog nun auch der erste mutmaßliche Täter an der Handtasche, woraufhin sich die Geschädigte weiter wehrte und um Hilfe rief. Daraufhin flüchteten die beiden Täter in Richtung Viehmarkt.

Während der Tatausführung, die nur sehr kurze Zeit dauerte, befanden sich mehrere Menschen im Bereich der Bushaltestelle, die für die Polizei wichtige Zeugen sind. Sie und andere Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Sachgebiet Jugend der Polizeidirektion Trier unter der Rufnummer 0651/201575-10 oder 0651/201575-38 in Verbindung zu setzen.