1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Coronavirus: Verwaltungen kürzen Besuchszeiten

Coronavirus : Verwaltungen kürzen Besuchszeiten

Die Mitarbeiter der Rathäuser von Schweich und Trier-Land sind nur eingeschränkt erreichbar. Die Notbetreuung wird bisher nur sporadisch genutzt.

(hmi) Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, haben nun auch die Verbandsgemeindeverwaltungen Trier-Land und Schweich reagiert und verschiedene Schutzmaßnahmen getroffen. Nachdem die Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer schon am Samstag entschieden hatte, Dienstleistungen und den Service der Verwaltung einzuschränken, schließen nun auch die Verbandsgemeindeverwaltungen Schweich und Trier-Land öffentliche Einrichtungen und haben Dienstleistungen auf ein geringeres Maß heruntergefahren.

VG Schweich Die Verbandsgemeindeverwaltung Schweich hat am gestrigen Montag die Verwaltung geschlossen. Ab heute ist die Verwaltung in dringenden Fällen für Besucher von 8 bis 11 Uhr geöffnet. Allerdings sind die Bürger dazu aufgefordert, sich unter der Telefonnummer 06502/4070 vorher anzumelden. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner zu einzelnen Dienstleistungen sind auf der Internetseite der VG Schweich unter www.schweich.de unter der Rubrik „Verwaltung“ zu finden. Außerdem hat die Verwaltung Schweich Servicenummern eingerichtet für die Fachbereiche Standesamt, Bürgerbüro, VG-Werke, und die Zentrale, die online unter www.schweich.de/vg_schweich/ im Unterpunkt Aktuelles zu finden sind. Bis zum Ende der Osterferien am 17. April sind Bürgerhäuser, Grillhütten und Sporthallen sowie Treffpunkte für Kinder und Jugendliche für Besucher geschlossen.

VG Trier-Land Die Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land hat ihre Büros in der Gartenfeldstraße 12 in Trier, und die Büros der Technischen Betriebe, Bischofsstraße 7 in Trierweiler-Sirzenich, für Besucher bis Ende der Osterferien am 17. April geschlossen. Wer ein dringendes Anliegen hat, kann sich telefonisch unter 0651/97980 oder per E-Mail an rathaus@trier-land.de melden. Wenn ein Besuch der Verwaltung notwendig ist, sollen die Bürger telefonisch einen Termin vereinbaren.

Neben der Verbandsgemeindeverwaltung bleiben auch die mobilen Rathäuser, Turnhallen sowie Bürger- und Gemeindehäuser geschlossen. Auch die Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information sowie die Co-Workingspaces in Langsur-Wasserbilligerbrück sind dicht.

Als weitere Schutzmaßnahme hat die VG Trier-Land alle Rats- und Ausschusssitzungen bis zum Ende der Osterferien abgesagt. Auch Kinderaktionstage „We will rock you“, die ursprünglich vom 14. bis 18. April geplant waren, finden nicht statt. Ob die Kinderaktionstage verlegt werden, soll noch geklärt werden.

Kitas Die Kitas, Grundschulen und Nachmittagsbetreuungen der Verbandsgemeinden Ruwer, Trier-Land und Schweich sind seit gestern bis zum 17. April geschlossen. Dafür wurde eine Notbetreuung für Kinder von Eltern eingerichtet, die in Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz, Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr arbeiten oder Lehrer, Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgern sind.

Doch in einigen Kitas ist der Bedarf an Kinderbetreuung noch gering. In der Kita Hochwaldstrolche in Lorscheid (VG Ruwer) sind zurzeit keine Kinder zur Notbetreuung angemeldet. „Die Erzieherinnen sind aber trotzdem vor Ort und machen eine Art Bereitschaftsdienst, falls sich doch noch jemand meldet“, sagt Simone Rexin, stellvertretende Kita-Leiterin. Außerdem werde die Zeit für eine Grundreinigung der Räume und Besprechungen genutzt, sagt sie weiter. Auch in der Kita Bekond (VG Schweich) sind noch einige Notplätze frei. „Die meisten Eltern versuchen, ihre Kinder anderweitig betreuen zu lassen“, sagt Kita-Leiterin Barbara Becker. „Aber ich gehe davon aus, dass das Angebot in nächster Zeit stärker genutzt wird.“

Grundschulen In den meisten Grundschulen stehen den Schülern Unterrichtsmaterialien und Übungsblätter online zur Verfügung, werden über einen E-Mail-Verteiler weitergegeben oder liegen in den Schulen zum Abholen bereit. Auch in den Grundschulen sei die Notbetreuung bisher nur sporadisch in Anspruch genommen worden. Laut Schulleiter Ronny Blügel sei die Grundschule Osburg (VG Ruwer) trotz Betreuungsangebot von 8 bis 16 Uhr wie leergefegt geblieben. „Die Kinder durften ohne Anmeldung vorbeikommen“, sagt er. „Aber heute ist hier niemand erschienen.“ Für die nächsten Tage seien aber drei Kinder zur Betreuung angemeldet.