Viel Erfolg ohne Worte

Schweich. Riesig war die Freude bei den Schattentheater-Akteuren der Levana-Schule Schweich (Foto), als sie die Einladung der Stadt Erlangen zum 16. internationalen Figurentheaterfestival erhielten. Und dann war es so weit: Die Schüler betraten die Bühne im Experimentiertheater Erlangen.

Das Schattentheater zeigte in der Programmschiene "Junges Forum Intermedial" das preisgekrönte Stück "Geschichten ohne Worte" einem großen Fachpublikum. "Diese Einladung zum Gastspiel hat sicherlich eine besondere, herausragende Qualität", erläutert Carlos Malmedy, seit 17 Jahren Spielleiter und Gründer des Schattentheaters. Immerhin handle es sich bei der Erlanger Veranstaltung nicht nur um das wichtigste Figurentheaterfestival im deutschsprachigem Raum, sondern um eines der größten deutschen Theaterfestivals überhaupt. Insgesamt 150 Veranstaltungen an über 20 verschiedenen Veranstaltungsorten im Städtegroßraum wurden von insgesamt 25 000 Zuschauern besucht. Rund 125 Stunden lang zeigten 65 Ensembles und Solisten aus 18 Ländern, was heute international mit den Begriffen Figuren-, Bilder- und Objekttheater verbunden wird.