Viel Wirbel im Bürgerhaus

KORDEL. (hme) Die Seniorensitzung der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land präsentierte der Karnevalsverein Kordel. Mit einem abwechslungsreichen Programm und jeder Menge Spaß sorgten die Narren für Kurzweil.

"Außer unseren beiden Bürgermeistern sehe ich hier gar keine Senioren." Von Anfang an hatte Präsident Willi Lattig die Lacher auf seiner Seite. Auch die beiden Angesprochenen, Ortsbürgermeister Medard Roth und Wolfgang Reiland, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land, nahmen es humorvoll. Reiland ließ es sich sogar nicht nehmen, selber mit Gedicht und Gesang auf der Bühne zu agieren. Bei den zahlreichen Narren im Saal kam er damit richtig gut an. Amüsantes aus der Bütt

Natürlich begrüßte auch das Kordeler Prinzenpaar, "Prinz Olaf I. vu Frohsinn un gut Holz ousem Geschlecht derer vun Haannzen" und "Prinzessin Claudia I. vom Wiener Charem un Kuadeler Chic ousem Geschlecht derer vun Schaller" die Senioren an der Kyll. Beim ersten Programmpunkt begeisterte die Jugendgarde mit ihrem Gardetanz, dann enterte Martina Engelke die Bütt und erzählte von ihrer verzweifelten Suche nach einem Mann. Das Publikum war begeistert von ihrem ersten Bühnenauftritt. Solomariechen Carina Schneider aus Welschbillig sorgte ebenso für donnernden Applaus wie das Gesangsduo Stefanie Irmen und Stefan Metzler aus Ehrang, die nicht ohne Zugaben von der Bühne gelassen wurden. Nach dem Auftritt der Gastprinzenpaare aus Trierweiler und Newel sorgte Susanne Schäfer als Solomariechen noch mal für richtig Schwung auf der Bühne, bevor Josef Schönhofen als Narrenjupp aus der Bütt erzählte. Mit ihrem Showtanz zeigte anschließend die Jugendgarde des Kordeler KVK ihr Können. Die jungen Damen wirbelten mächtig durch das Kordeler Bürgerhaus. Einen weiteren Vortrag aus der Bütt brachte anschließend Gerhard Werwie und erfreute damit die Narren im Saal. Mit dem Showtanz der "Red Angels" aus Langsur und dem abschließenden großen Finale auf der Bühne klang die Seniorensitzung aus. Fotos, Infos und Termine zur Fastnacht auf