1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Viele schauen zu, doch nur einer hilft

Viele schauen zu, doch nur einer hilft

In Lebensgefahr geriet ein 89 Jahre alter Autofahrer, als er im Juli beim Ausparken ein entgegenkommendes Auto streifte, danach die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Mattheiser Weiher raste. Durch die offenen Fenster - es war sehr heiß an diesem Tag - lief der Innenraum voll.

Viele Augenzeugen sahen den Unfall, aber niemand half. Nur der Fahrer des Wagens, der in den Auspark-Unfall verwickelt war, ignorierte seine eigenen Schmerzen, sprang ins Wasser und befreite den 89-Jährigen aus der lebensgefährlichen Situation. Unser Foto zeigt die spätere Bergung des Fahrzeugs. jp/TV-Foto: Friedemann Vetter