Kolumne Viezjupp: Viele viele bunte Geschenke

Kolumne Viezjupp : Viele viele bunte Geschenke

Im Advent soll man sich ja besinnen, singen, beten, Moos für die Krippe sammeln, Plätzchen backen, Glühwein trinken, auf dem Weihnachtsmarkt ein Würstchen essen und sich Wünsche überlegen, die – mit etwas Glück – erfüllt werden.

Bärbel hat sich, ganz unbescheiden, ein Jahresabo für das Theater Trier gewünscht. Damit Intendant Manfred Langner noch lange Theaterchef bleibt. Ich glaube, in Wahrheit hat sie eine Schwäche für ihn oder für den neuen Chorleiter, den Martin Folz – so genau weiß ich das gar nicht. Ich habe ihr ein Jahres-Abo für die Gottesdienste im Trierer Dom vorgeschlagen, die sind umsonst, aber davon wollte sie nichts wissen. Da gebe es keinen Sekt und keine Pause. Mein persönlicher Wunschzettel fällt dagegen recht mager aus: Immer genug Viez in der Porz, reicht mir völlig. Aber für unser Trier, da ist die Liste lang. Da wünsche ich mir erst einmal den Globus für mehr Gewerbesteuer und leckere Lyoner, für die Eintracht den Wiederaufstieg in die Regionalliga, ein nachhaltiges Verkehrskonzept inklusive Seilbahn mit weniger Autoverkehr und mehr Radwegen, einem besseren und günstigeren ÖPNV und mehr Zugverbindungen, damit das Klima besser wird und im Trierer Stadtrat nicht so oft dicke Luft herrscht. Upps! Jetzt ist die Kolumne schon zu Ende: Volksfreund-Redakteure, ich wünsche mehr Platz!