Vier Ärzte für ein Halleluja

Vier Ärzte für ein Halleluja

Viele Hausärzte auf dem Land finden keine Nachfolger (siehe Hintergrund). Diese Befürchtung hatte auch Dr. Norbert Dohr aus Föhren. Doch die Gefahr ist gebannt: Unter Mithilfe von Gemeinde und Kirchengemeinde wird bald eine Praxis im alten Pfarrhaus eröffnet.

Föhren/Zemmer. Fast 36 Jahre hat sich Hausarzt Norbert Dohr um Menschen aus Föhren und den umliegenden Orten gekümmert. Dass er heute, mit 70 Jahren, immer noch praktiziert, geschieht auch aus der Sorge heraus, wie es mit seinen Patienten weitergehen soll. Eigentlich war sein Schwiegersohn als Nachfolger vorgesehen, doch der musste Hals über Kopf die Praxis seines erkrankten Vaters weiterführen.
"Die Patienten waren total verunsichert", sagt Dohr. Es existiere zwar auch eine Gemeinschaftspraxis im Industriepark Region Trier, aber dorthin gebe es keine Busverbindung. Eine Gemeinde mit fast 3000 Einwohnern ohne Arzt? "Das wäre sehr schlecht gewesen", meint der 70-Jährige. Jetzt ist der Mediziner erleichtert. Er kann beruhigt seine Praxis schließen, damit die Familie seiner Tochter die Räume als Privatwohnung umbauen kann. Gleich drei Nachfolger stehen in Föhren in den Startlöchern: Dr. Lothar Geigenmüller (65), dessen Sohn Dr. Sven Geigenmüller (36) und Dr. Marina Wischkovsky (54). Zusammen mit Norbert Dohr eröffnen die Mediziner im Oktober eine Gemeinschaftspraxis im ehemaligen Pfarrhaus, unmittelbar neben der Kirche. Die Geigenmüllers haben das Haus von der Kirchengemeinde erworben. Die neuen Praxisräume entstehen im Parterre, im Obergeschoss sollen zwei Wohnungen vermietet werden. Die sieben vorgeschriebenen Parkplätze pachtet Geigenmüller von der Gemeinde. Sie liegen auf dem Kirchvorplatz.
Der Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin ist in der Region Trier kein Unbekannter. Mit seinem Sohn Sven und der Ärztin Marina Wischkovsky betreibt er bereits Praxen in Trier-West und Zemmer-Rodt. Mit Föhren sind es dann also drei Standorte. Wie soll das funktionieren? "Das klappt schon, Norbert Dohr macht ja mit", sagt Lothar Geigenmüller. Er und seine Kollegen wollen sich abwechseln und die Sprechstunden so gestalten wie bisher. "Teilweise werden wir in Föhren schon um 7 Uhr öffnen und auch die Abendsprechstunden beibehalten." Zwei Mitarbeiterinnen von Dohr sollen übernommen werden. Lothar Geigenmüller rechnet zudem damit, dass in etwa drei Jahren ein weiterer Sohn und eine Tochter bei ihm einsteigen werden, wenn sie ihr zweites medizinisches Staatsexamen in der Tasche haben. Eine neue Praxis, möglichst im Dorfzentrum von Föhren - das war auch ein Herzensanliegen der Gemeinde. Nachdem Lothar Geigenmüller auf Einladung von Ortsbürgermeisterin Rosi Radant sein Konzept im Gemeinderat vorgestellt hatte, gab es einhellige Zustimmung: "Da wussten wir, es passt und es ist keine Eintagsfliege", sagt Radant. Die Gemeinde habe schon mehrere Lösungen durchgespielt und vorgehabt, ein Objekt zu kaufen. Dann habe sich der Verkauf des Pfarrhauses als Glücksfall erwiesen.Extra

Viele niedergelassenen Ärzte finden keine Nachfolger mehr. Laut Kassenärztlicher Vereinigung (KV) werden landesweit in den nächsten sieben Jahren rund 3400 Ärzte und Psychotherapeuten aus Altersgründen ihre Praxen abgeben. Das sei die Hälfte der derzeit tätigen Hausärzte. Im Kreis Trier-Saarburg liegt der Anteil sogar bei 53 Prozent. Allein in Saarburg müssen laut Prognosen der KV bis 2020 für 86 Prozent der Hausärzte Nachfolger gefunden werden, in Hermeskeil sind es 70 Prozent. In diesen Gemeinden im Kreis Trier-Saarburg könnte es laut der Kassenärztlichen Vereinigung schon bald keine Hausärzte mehr geben: Freudenburg, Gusterath, Irsch, Kenn, Mehring, Newel, Nittel, Osburg, Reinsfeld und Schöndorf (Stand Ende 2013). alf/wieExtra

Der Allgemeinmediziner Dr. Norbert Dohr (70) praktiziert seit mehr als 35 Jahren in Föhren, wo er auch mit seiner Familie lebt. An drei Tagen der Woche wird Dohr das neue Praxisteam im früheren Pfarrhaus in Föhren unterstützen (siehe Bericht). Norbert Dohr hat an zahlreichen ärztlichen Fortbildungen teilgenommen. Er führt die Zusatzbezeichnungen Chirotherapie (Manuelle Medizin), Master of Acupuncture (Akupunktur), Neural-therapie (Unterstützung der Selbstheilung durch Injektionen) und Posturologie (alternative Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates). alf