Vier Arbeiter bei Wohnhaus-Brand verletzt

Vier Arbeiter bei Wohnhaus-Brand verletzt

Trier. (red) Bei einem Brand in einem leerstehendem Wohnhaus in der Stauffenbergstraße sind am Mittwoch, gegen 14.40 Uhr, vier Arbeiter leicht verletzt worden. Sie waren mit Renovierungsarbeiten beschäftigt, als das Feuer im Keller ausbrach.

Die Männer wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen. Aussagen dazu und zur Höhe des Sachschadens können laut Polizei derzeit nicht gemacht werden.

Mehr von Volksfreund