1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Vier Leichtverletzte nach Unfall auf der A 64

Vier Leichtverletzte nach Unfall auf der A 64

Bei einem Unfall auf der A 64 bei Trier sind am Montagmittag vier Personen leicht verletzt worden. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein LKW-Fahrer, flüchtete.

Wie die Autobahnpolizei Schweich mitteilte, kam es gegen 13 Uhr in Fahrtrichtung Trier-Ehrang zu dem Unfall mit zwei Autos und ein LKW in Höhe des Verzögerungsstreifens an der Abfahrt zur B 51 in Richtung Bitburg. Der LKW soll auf die Autobahn aufgefahren sein, weshalb ein nachfolgender Autofahrer nach links ausweichen musste. Ein zweites Auto fuhr dann auf das erste Auto auf. Insgesamt wurden vier Fahrzeuginsassen leicht verletzt, sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Der LKW-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10000 Euro. Zu Staus kam es nicht.

Neben der Polizeiautobahnstation Schweich waren mehrere Rettungsfahrzeuge der Berufsfeuerwehr Trier und des Malteser Hilfsdienstes im Einsatz.

Hinweise zum Unfallhergang und zum unfallflüchtigen LKW nimmt die Polizeiautobahnstation Schweich, 06502/9165-0, pastschweich@polizei.rlp.de , entgegen.