1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Vier Ortsteile mit 40 Jahren Erfolgsgeschichte

Vier Ortsteile mit 40 Jahren Erfolgsgeschichte

Die Großgemeinde Trierweiler mit ihren Orten Trierweiler, Sirzenich, Udelfangen und Fusenich blickt zum 40-jährigen Bestehen auch auf vier Jahrzehnte Erfolgsgeschichte zurück. Ein anspruchsvolles Programm erwartete die Gäste.

Trierweiler. Im Jahr 1974 ist die Großgemeinde Trierweiler aus den damals selbstständigen Gemeinden Trierweiler, Sirzenich, Udelfangen und Fusenich hervorgegangen. Trierweiler feierte nun mit interessanten Programmpunkten drei Tage lang seinen runden Geburtstag.
Im Ortsteil Fusenich hat die Feier in Verbindung mit dem Heimatfest bereits Anfang Juli stattgefunden. Es folgen noch die Ortsteile Sirzenich mit der Dorfkirmes (23. bis 25. August) und Udelfangen (27. bis 28. September) mit dem Oktoberfest. In Trierweiler begrüßte zum Geburtstagsfest Landrat und Schirmherr Günther Schartz die Gäste. Zwei ehemalige Ortsbürgermeister, Leo Klodt und Peter Schuster, wurden für ihr Wirken für die Gemeinde geehrt.
Der zweite Festtag begann bereits um neun Uhr mit einem Künstlermalwettbewerb. Geplant ist, die entstandenen Motive in einem Kalender zusammenzufassen. Nach dem Eröffnungsgottesdienst in der Pfarrkirche mit Pastor Matthias Struth, begleitet vom Gesangverein Trierweiler, trafen sich die Gäste im großen Festzelt. Der Partyservice vom Niederweiler Hof sorgte für das leibliche Wohl.
Am Nachmittag wurden die Festgäste mit selbst gebackenem Kuchen der Frauen aus den Vereinen verwöhnt. Eine Fotoausstellung "40 Jahre Vereins- und Dorfleben in Trierweiler" erzählte bildhaft die Entwicklung des Ortes. Für die Jüngsten der Großgemeinde gab es eine Kinderolympiade sowie einen Spiel- und Malwettbewerb.
Ortsbürgermeister Matthias Daleiden ist stolz auf das Erreichte und dankte in seinem Grußwort allen, die an der Entwicklung der Großgemeinde mitgewirkt haben: "Trierweiler ist eine Gemeinde zum Wohlfühlen, eine Gemeinde, in der man gern lebt - danke!" pitz