1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Vier Prozent Wahlbeteiligung im Landkreis: Bunte Liste vorn

Vier Prozent Wahlbeteiligung im Landkreis: Bunte Liste vorn

8760 Menschen hätten an der Wahl zum Beirat für Inte gration und Migration im Landkreis Trier-Saarburg teilnehmen könnnen. Laut vorläufigem Endergebnis gingen 348 dann auch wirklich zur Wahl.

Das entspricht rund vier Prozent Wahlbeteiligung.
Nach Auskunft von Thomas Müller, Pressesprecher der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, entfielen 90,4 Prozent der Stimmen auf die Bunte Liste. Die zwei ebenfalls angetretenen Einzelbewerber erhielten jeweils 4,8 Prozent. Aufgrund des Wahlergebnisses stellt die Liste alle sieben Sitze im neuen Gremium.
Die offene Liste war von den Parteien Bündnis 90/Grüne, SPD und Linke initiiert worden.
In der Stadt Trier waren bei der dortigen Wahl zum Beirat für Integration und Migration ebenfalls rund vier Prozent der Wähler auch wählen gegangen. Die Ergebnisse sind unabhängig von der Wählerbeteiligung gültig.
Migrationsbeiräte können in Kreisen und kreisfreien Städten gewählt werden, in denen mehr als 5000 ausländische Mitbürger leben. Derzeit sind es in Trier-Saarburg rund 11 000.
Aufgabe des Beirats ist, die Verwaltung gemeinsam mit ehrenamtlichen Beauftragten in Fragen ausländischer Mitbürger zu unterstützen sowie Ansprechpartner für ausländische Mitbürger zu sein. har