Viez-Jupp macht sich Gedanken zum Schnee

Viez-Jupp : Der Traum von Olympia

Obacht! In der kommenden Woche wird in Trier die Welt untergehen. Na ja fast. Um es ganz genau zu sagen: Es scheint so, als ob es schneit. Viele Trierer werden an dieser Stelle das Lesen des Textes unterbrechen wollen, um in den Geschäften die Regale leer zu kaufen. Denn bei Schnee geht bekanntlich in Trier nichts mehr.

Das drohende Horrorszenario ist bekannt: Am Avelertalpass werden wieder die Lawinenhunde zum Einsatz kommen, um heillos festgefahrene Autofahrer zu finden und zu retten. Ganze Salzbergwerke werden wieder auf den Bürgersteigen verteilt, weil man sich so das Räumen der weißen Pracht sparen kann. Und im Rathaus wird ein Krisenstab eingerichtet, der klären soll, wie man auch dieses Ereignis am besten zu Marketingzwecken nutzen kann.
Vielleicht kann sich ja Trier als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele bewerben, wenn es schon mit der Tour de France nicht klappt? Ein Eisstadion gibt es ja schon – wenn auch ohne Eis. Den Rest wird der umtriebige Stadtvorstand auch irgendwie hinbekommen. Und was für Möglichkeiten solch olympischer Glanz in die moselländische Hütte bringen würde. Das Neubaugebiet unweit von Mariahof würde ganz fix in ein olympisches Dorf verwandelt. Und plötzlich wären alle froh. Die seit gefühlten 28 Jahren überfällige Umgehung Kürenz könnte als Bobbahn errichtet und nach dem Ende der Spiele asphaltiert werden. Nicht zu vergessen die Abfahrtspiste zwischen Trierweiler und der Mosel, für die zufälligerweise an der Stelle Bäume geschlagen werden müssen, wo später der Moselaufstieg laufen soll.
Bis es so weit ist, muss jedoch erst das Schneechaos überwunden werden. Der nicht in Trier lebende Verkehrsteilnehmer wird übrigens auch irgendwie mit dem Schnee fertig werden müssen: Indem er sich in sein Auto setzt und losfährt. Doch nicht alle Menschen sind so mobil. Deshalb wäre es mehr als nur ein netter Zug, wenn man sich gegenseitig hilft. Sei es mit einer warmen Decke und einem Glühviez für am Avelertalpass eingeschneite Sommerreifenfahrer. Sei es mit einer Runde Schneeschippen auch auf dem Bürgersteig der älteren Nachbarin oder des älteren Nachbarns. Denn nach so einer guten Tat schmeckt der Belohnungsviez noch besser...
sagt euer Viez-Jupp.

Mehr von Volksfreund