Viez-Jupp

Strahlender Sonnenschein, Temperaturen über 20 Grad im Oktober: Da hält es uns Trierer nicht mehr im Haus. Herbstjacke, Stiefel und Regenschirm bleiben im Schrank.

Raus geht\'s auf die Straßen, sofort sind die Terrassen der Cafés und Kneipen wieder bevölkert. Viele Bedienungen tragen T-Shirts, damit das Sommergefühl bei den Gästen komplett wird. Vielleicht sollte die Stadt sogar das Südbad noch mal öffnen. Eric Naunheim muss mit seiner Eisbahn auf dem Kornmarkt noch warten. Statt Glühviez trinke ich lieber die eisgekühlte Variante, um mich zu erfrischen. Meine Frau Bärbel hat mich schon vor Wochen genervt, dass ich endlich die Winterreifen fürs Auto aufziehen soll. Aber warum soll ich mir die Finger dreckig machen, solange unsere Nachbarn mit ihrem Cabrio mit offenem Verdeck durch Trier fahren? Da hol ich doch lieber den Grill raus. Diese und weitere Kolumnen finden Sie auch im Internet unter www.volksfreund.de/kolumne