Viezjupp Oh leck, wie dat juckt

Gelassenheit ist das A und O, sag ich euch. Das habe ich mal wieder am eigenen Leib erfahren, als meine Frau Bärbel und ich mit unserem kleinen Enkelsohn im Schwimmbad waren. Als wir es uns gerade nach einem anstrengenden Vormittag mit rutschen, toben und planschen gemütlich gemacht hatten, fing der Jung an, sich zu kratzen.

Viezjupp zu Grasmilben-Plage in Trier
Foto: TV

„Opa, das juckt so sehr“, sagte er, worauf ich erwiderte: „Stelle merken, waschen!“

Als Bärbel mit Fritten vom Kiosk kam, blickte sie ganz panisch drein. „Josef“, sagte sie. „guck dir den Jung mal an.“ Kleine rote Pusteln zierten seine Arme und Beine. „Hier sind bestimmt Brennnesseln“, sagte ich. „Pubes“, sagt Bärbel, „der hat sicher die Windpocken, wir müssen mit ihm in die Notaufnahme.“

Ich hatte noch nicht mal meinen mitgebrachten Viez getrunken, da saß ich schon im Auto Richtung Krankenhaus. „Das sind Grasmilben-Bisse“, klärte uns dort der Arzt auf. Mit kaltem Wasser waschen hilft dagegen gut.

Hätte man bloß mal auf meinen alten Spruch gehört...

Darauf erstmal einen Viez, Prost!

Euer Jupp