Viezjupp : Hoffentlich regnet es bald

Um meinen Garten mache ich mir keine Sorgen. Den bewässere ich so sehr, dass man zusehen kann, wie in der Riveristalsperre der Pegel sinkt. Trotzdem will ich, dass es endlich regnet. Und zwar wie aus Kübeln.

Denn dann muss ich mich nicht mehr ärgern. Ich treffe mich nämlich freitags immer mit Kollegen zum Kaffee in der Fußgängerzone. Natürlich fahre ich mit dem Auto dahin. Ich lass die Heckklappe auf und gehe meiner Wege. Machen viele so. Was mich aufregt ist, dass ich beim jüngsten Treffen zu spät kam und deshalb die Zeche für alle zahlen musste. Am Parkplatz in der Brotstraße lag es nicht. Es war vielmehr der Stau an den Kaiserthermen. Ärgerlicher als der Stillstand auf der Straße ist die Tatsache, dass da vor Schulbeginn Unmengen von Radlern auf den Radwegen an den armen Autofahrern vorbeizischen. Wie unsolidarisch. Die sollen genauso im Stau stehen. Und wenn es nun endlich einmal richtig schön lange regnet, dann vergeht denen hoffentlich die gute Laune. Und viele Eltern werden dann wohl auch zur Besinnung kommen und ihre Kinder wieder brav  mit dem Auto zur Schule fahren und mit mir im Stau stehen, hofft
euer Viezjupp.