1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Volle Lotte in den Isseler Karneval

Volle Lotte in den Isseler Karneval

Issel bebt auch 2012 im Karneval: Rund 500 Narren haben in der Halle des Isseler Culturvereins (ICV) mit Lob und Dankesworten ihre alten Tollitäten verabschiedet - und begrüßten mit freudigen "Assel Helau"-Rufen das neue Prinzenpaar.

Schweich. Die Isseler Narren sind geduldig. Brav warteten sie bis 23 Uhr, bis das bestgehütete Geheimnis "Wer wird das Prinzenpaar 2012?" endlich gelüftet wurde. Doch das Warten fiel ausgesprochen leicht, denn auf der Bühne ging es heiß her. Nach einem prächtigen Einzug der Akteure amüsierte Johannes Heinz die Narren mit einem humorvollen Prolog. Die Kinder-, Jugend- und Prinzengarde sowie Solomariechen Sophie Wiedemann (trainiert von Julia Kehr, Nadine Guckeisen und Sophie Schreiner) tanzten sich ins Herz der närrischen Gäste.Musiker schmeißt sein Navi an

Bevor Fredo I. und Lene I. Abschied nahmen, riss der 17-jährige Akkordeon-Künstler Jonathan Zelter aus Wittlich das Publikum mit seinen Stimmungs- und Schlagerliedern von den Stühlen. Vor allem die jungen Gardemädchen und Gäste johlten, als der charmante Musiker mit "Ich schmeiß mein Navi an" singend durch die Menge schlenderte. Aber auch der ICV-Chor unter der Leitung von Norbert Schex machte dem Sessionsmotto "Issel - Hier spielt die Musik" alle Ehre. Doch noch war es zu früh für die Geheimnislüfterei: Ehrenpräsident Kurt Heinz hielt erst einmal die Laudatio auf Astrid Sauer. Die Reisekauffrau, die sich in der Vergangenheit vor allem als langjährige Trainerin der Kindergarde Verdienste erworben hatte, wurde zur neuen Senatorin ernannt. Und es regnete Orden: Auch viele Prominente aus der Politik, unter ihnen die neue Schweicher Verbandsbürgermeisterin Christiane Horsch, bat Sitzungspräsident Stefan Becker auf die Bühne.Ein "echtes Isseler Mädchen"

Dann war es soweit: Die liebevolle Verabschiedung des Prinzenpaares der Session 2011 leitete zugleich den eigentlichen Höhepunkt des Dämmerschoppens ein: Unter lauten "Assel-Helau"-Rufen zog das neue ICV-Prinzenpaar auf die Bühne: Weil der Prinz Projekte bei einem großen Hersteller von Pflanzenbautechnik leitet, wird er unter Prinz Alexander I. von Feld und Flur regieren. Seine Frau, ein "echtes Isseler Mädchen" und Chefsekretärin war jahrelang ICV-Gardemächen und hält sich auch heute mit Sport und Tanz fit. Sie wird als Dagmar I von Tanz, Tasten und Temperament durch die Session führen. Dass Tochter Evelin am 11. November Geburtstag hat, wertet der ICV unter der Leitung von Werner Lentes als sehr gutes Zeichen. Nachdem Issels Ortsvorsteher Kurt Heinz und Schweichs Stadtbürgermeister Otmar Rößler dem neuen Prinzenpaar die Insignien der Macht überreicht hatten, wich das anfängliche Lampenfieber der frischgebackenen Tollitäten zusehends. Spätestens nach dem Prinzenwalzer war beim Finale mit allen Karnevalisten klar, dass "Assel" bis Aschermittwoch unter ihrem Regiment wieder Karnevalshochburg sein wird. katvolksfreund.de/karneval