1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Vollsperrung wegen Sanierung der Landesstraße 48 ab 2. November

Verkehr : Kein Durchkommen an der Mosel

L 48 bei Leiwen vermutlich bis Ende des Jahres gesperrt. Umleitung ist eingerichtet.

Die Arbeiten zur Sanierung der Landesstraße 48 zwischen Leiwen und Köwerich beginnen am Montag. Das hat der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier mitgeteilt. Die Landesstraße ist in einem baulich schlechten Zustand und wird auf einer Länge von rund 3600 Metern saniert. Dabei werden die Oberbauschichten abgetragen und das vorhandene Frostschutzmaterial neu profiliert und verfestigt.

Im Anschluss werden eine neue Asphalttrag- und -deckschicht aufgebracht. Die Mehrzweckstreifen werden rückgebaut und entsiegelt, so dass die Fahrbahn nach der Sanierung nur noch 6,50 Meter breit sein wird. Für die Arbeiten muss die Straße aufgrund der Vorgaben des Arbeitsschutzes gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die B 53 nach Trittenheim – L 148 – L 48 nach Leiwen und umgekehrt.

Nach Abschluss dieses Teilabschnittes wird ein 800 Meter langer Abschnitt der L 48 bei Thörnich saniert. Dort wird ebenfalls der Oberbau ausgebaut und der Frostschutz verfestigt, ehe die neuen Asphaltschichten eingebaut werden. In diesem Abschnitt bleibt der vorhandene Mehrzweckstreifen erhalten, da in diesem Bereich Weinberge angrenzen und der Streifen für landwirtschaftliche Fahrzeuge genutzt werden soll. Die Umleitung erfolgt analog Bauabschnitt 1 über die gegenüberliegende Moselseite. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 1,1 Millionen Euro.

Sofern es das Wetter zulässt, soll der erste Bauabschnitt bis Ende 2020 fertiggestellt sein.