Vom Katzentanz bis Alpen-Rock und Walzer

Vom Katzentanz bis Alpen-Rock und Walzer

Jedes Jahr im März präsentiert die Winzertanzgruppe Mehring ihr aktuelles Programm. Traditionelle und aktuelle Volkstänze werden dargeboten sowie neue Ideen in anspruchsvolle Showtänze umgesetzt.

Mehring. Mit Spannung haben die Besucher in der voll besetzten Schulsporthalle der Grundschule Mehring auf den Beginn der Veranstaltung "Winzertanzgruppe Mehring-live" gewartet. Die Winzertanzgruppe (WTG) besteht seit 81 Jahren und gehört zum Ort wie der Wein oder die Mosel. Aus ihr gingen 62 Ortsweinköniginnen hervor. Ihre Show-Folklore- und Standardtänze, Tänze aus Tradition und Moderne, sind weit über die Region hinaus bekannt. Endlich war es so weit: Die erste Vorsitzende Eva Lenhardt begrüßte die Gäste, dankte den Sponsoren und besonders der Chefin des Hotels Zum Moseltal, Birgit Bach, die seit Jahren den Probenraum zu Verfügung stellt. Moderator und Choreograph Stefan Frick freut sich: "Wir haben über 100 aktive Tänzerinnen und Tänzer in einer Kinder-, Jugend- und aktiven Gruppe, die heute Abend ein abwechslungsreiches Programm präsentieren wollen." Traditionell starteten die Tänzer und Tänzerinnen mit einem Trachtentanz nach der Melodie "In Mehring am alten Fährturm", die den Zuschauern bestens bekannt ist, und es wurde gleich kräftig mitgeschunkelt. Die Kindertanzgruppe erntete viel Applaus für ihren Folkloretanz "Hacketeuer". Die Interpretation des Musicals "Cats" von Andrew Lloyd Webber begeisterte. Vor der Kulisse einer Großstadt eroberte die Katzenmeute zum Song "Mondlicht" der alten Katze Grizabella die Bühne. Ihre neuen, von Maria Scholer genähten Kleider präsentierten die Tänzerinnen in einer Wiener-Walzer-Variation nach der Musik eines Songs von Whitney Houston. Moderator Stefan Frick versprach bei seiner Ankündigung: "Dieses Stück ist für die Tänzerinnen und Tänzer eine Herausforderung und für die Zuschauer ein Augenschmaus." Der Wilde Westen tobte über die Bühne in Gestalt von coolen Cowboys und Flintenweibern, denn die Kindergruppe zeigte ihr Können und erntete erneut sehr viel Beifall. Die Jugendtanzgruppe begeisterte mit Gypsy, einem Jazz-Stil, der auf die Musik der Sinti und Roma zurückgeht, und dem Disco-Pop "La La La". Die Vielseitigkeit der WTG kam auch in dem Paartanz von Anna Madert und Martin Linster zum Ausdruck. Herbert Grönemeyers "Halt mich" war die Grundlage dieses Tanzes, der optisch und akustisch eine Meisterleistung war und für Gänsehautfeeling sorgte. Ob Alpen-Rock, Musical Chicago oder Tanz mit Lichteffekten: Das Publikum war wieder einmal von der Winzertanzgruppe Mehring begeistert. volksfreund.de/fotos