Von der Kunst, leckere Antipasti zuzubereiten

Von der Kunst, leckere Antipasti zuzubereiten

Rund 5000 Teilnehmer hat die Volkshochschule (VHS) Trier pro Semester. Das neue Kursprogramm startet am 19. September. Thematischer Schwerpunkt ist Italien. Dazu kommen einige außergewöhnliche Angebote.

Trier. Das Kursprogramm im Herbstsemester der Volkshochschule Trier kann sich sehen lassen: Vollgepackt - von Klassikern wie Autogenes Training bis zu einem Kurs in Gebärdensprache - ist das neue Heft, das die Stadtverwaltung nächste Woche an alle Trierer Haushalte verteilt. Das Schwerpunktthema Italien wird in allen Sparten aufgegriffen, im Programmheft sind die einzelnen Kurse mit den grün-weiß-roten Landesfarben gekennzeichnet.
Grundsätzlich kann jeder an den Kursen teilnehmen, für einige gelten Voraussetzungen - bei Fortgeschrittenenkursen zum Beispiel Grundkenntnisse, etwa in einer bestimmten Sprache. Die Teilnahme kostet je nach Kursdauer zwischen fünf Euro und 100 Euro (in Ausnahmefällen auch mehr) und wird teilweise von Bund und Land bezuschusst (siehe Extra). Viele Vorträge und Ausstellungen sind allerdings auch kostenfrei. Einige Höhepunkte des bevorstehenden Herbstsemesters:

Gesellschaft und Politik: Für alle mit Interesse an Familienforschung, hat die VHS Grundseminare neu ins Programm aufgenommen, etwa, wie das Internet bei der Erstellung einer Familienchronologie helfen kann oder welche Recherchemöglichkeiten in den Trierer Archiven bestehen. Außerdem gibt es innerhalb des Forums Bestattungskultur eine Führung über den Friedhof St. Paulin. Ein ausgefallenes Thema - Homosexualität in Israel - behandelt der Vortrag "Pink Pride".

Psychologie und Lebenshilfe: Unter dem vielfältigen Angebot findet sich auch ein Wochenendseminar, bei dem Teilnehmer zu Lachyoga-Kursleitern ausgebildet werden. Und natürlich darf in dieser Sparte auch die zum Modethema avancierte "Achtsamkeit" nicht fehlen: "Entschleunige dein Leben" heißt der eineinhalbstündige Kurs, der zu einer achtteiligen Seminarreihe gehört.

Kultur und Gestaltung: Im Kursus "Kunst sprechen" geht es darum, "eine Sprache zu finden, um über ein Kunstwerk zu sprechen". Etwa praktischer zu geht es wohl im Schnitzkurs für Anfänger und Fortgeschrittene und den diversen Strickkursen - vom Novizen bis zum Spezialstricker. Und natürlich schlägt sich hier auch das Thema Italien nieder: Mehrere Mehrtagesreisen in das Sehnsuchtsland sind im Angebot.

Gesundheit: Der seit den 1970ern beliebte Klassiker "Autogenes Training" fehlt natürlich genauso wenig wie Yogakurse der verschiedensten Ausprägungen. Aber auch "Bewegungsgymnastik für Männer" und "Orientalischer Tanz für absolute Anfängerinnen" können belegt werden. Unter dem Stichpunkt Ernährung ist Italien auch hier Programm: Kochkurse für italienische Herbstküche und Antipasti sind im Angebot.

Sprachen: Das ohnehin breite Fremdsprachenangebot von Arabisch über Brasilianisch, Norwegisch, Polnisch und Schwedisch wird in diesem Semester erstmals um einen Kurs in Katalanisch ergänzt. Katalanisch ist eine Sprache mit Verwandtschaften zum Spanischen, Französischen und Italienischen und Amtssprache in Katalonien, dem Bezirk rund um Barcelona, und auf den Balearen.

Arbeit und Beruf: Neben etlichen Computerkursen - vom Einsteigerlevel bis zu Spezialthemen - gibt es ein breites Angebot für die Generation Ü50 - zum Beispiel den "Themennachmittag Android". Beim EDV-Beratungsabend Ü50 am Montag, 19. September, 13 Uhr bis 15.15 Uhr, können sich alle über 50 Jahre alten Interessierten über das speziell auf sie zugeschnittene Programm informieren. Kostenlose Schnupperkurse 50plus gibt's für die gleiche Altersgruppe am Montag, 19. September, und am Donnerstag, 8. Dezember, jeweils von 15.15 Uhr bis 17.30 Uhr.
<%LINK auto="true" href="http://www.vhs-trier.de" text="www.vhs-trier.de" class="more"%>Extra

Bildungsprämie: Einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent der Kursgebühren gibt es für Arbeitnehmerinnen und Selbstständige, die mindestens 25 Jahre alt sind. Das zu versteuernde Einkommen darf maximal 20 000 Euro (Einzelperson) betragen. Der Kurs muss außerdem für die berufliche Tätigkeit relevant sein. Eine Beratung bei einer anerkannten Stelle, zum Beispiel der VHS Trier, ist Voraussetzung. Weitere Informationen bei: Caroline Thielen-Reffgen, Telefon 0651/7180, E-Mail: caroline.thielen-reffgen@trier.de oder <%LINK auto="true" href="http://www.bildungspraemie.info" text="www.bildungspraemie.info" class="more"%>.QualiScheck: Gefördert mit bis zu 50 Prozent werden Kurse, die mehr als 60 Euro kosten und für den Beruf oder die Weiterbildung relevant sind. Der Antrag muss zwei Monate vor Kursbeginn gestellt werden. Voraussetzung ist ein Hauptwohnsitz in Rheinland-Pfalz. Weitere Informationen unter Telefon 0800/5888432, Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.qualischeck.rlp.de" text="www.qualischeck.rlp.de" class="more"%> woc

Mehr von Volksfreund