Von Ehranger Brücke bis Loebstraße – In Trier wird in den Osterferien gebaut

Verkehr : Von Ehranger Brücke bis Loebstraße – In Trier wird in den Osterferien gebaut

Wer am Dienstag in und um Trier unterwegs war, dem ist vermutlich aufgefallen: Es herrscht derzeit allgemein deutlich weniger Verkehr. Dank der Osterferien, in denen viele Eltern Urlaub nehmen, entspannt sich die Lage auf den Straßen.

Kommunen und Straßenbaufirmen nutzen wiederum die Ferienzeit bis Dienstag, 30. April,  um verstärkt Sanierungsarbeiten auszuführen und Baustellen voranzutreiben. Dadurch kann es örtlich zu Verkehrsbehinderungen kommen. Der TV gibt einen Überblick.

B 52/Moselbrücke Trier-Ehrang: Noch bis 30. April dauert voraussichtlich die Sanierung der Fahrbahndecke auf der Moselbrücke (bei günstiger Witterung). Die Guss­asphaltdeckschicht wird abgefräst und erneuert. Zugleich reparieren die Arbeiter kleinere Schäden an der Brückenabdichtung. Hierzu werden die Fahrspuren auf einen Fahrstreifen je Richtung reduziert.

Loebstraße/Dasbachstraße: Die Loebstraße ist eine der Haupteinfall­straßen der Stadt Trier aus Richtung Schweich und Ruwertal. Dort sind zahlreiche Firmen und die Handwerkskammer angesiedelt. Für die Erschließung des neuen Energie- und Technikparks bauen die Stadtwerke seit Dienstag bis zum 24. Mai an der Kreuzung der Loebstraße mit der Dasbachstraße sowie im Gehweg vor dem Volkswagenzentrum. Der Verkehr in der Loebstraße kann zweispurig an der Baustelle vorbeifahren. Die Durchfahrt aus der Loeb- in die Dasbachstraße ist gesperrt. Die Dasbachstraße wird somit an der Kreuzung zur Einbahnstraße in Richtung Loebstraße. Der Verkehr in die Dasbachstraße wird über die Rudolf-Diesel- und die Metternichstraße umgeleitet.

Loebstraße/Ruwerer Straße: Wegen Schäden an der Bausubstanz der Bahnbrücke, die von Trier-Nord über die Mosel nach Pfalzel führt, laufen Instandsetzungsarbeiten. Am Übergang der Loebstraße in die Ruwerer Straße ist die Fahrbahn halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt. Über die Wochenenden wird die Baustelleneinrichtung zurückgebaut. Im Idealfall ist der Engpass Ende des Monats passé.

Asphaltsanierung in sieben Straßen: Im Trierer Stadtgebiet werden ab Donnerstag, 25. April, die Fahrbahnbeläge von insgesamt sieben Straßen instandgesetzt (siehe Grafik). Dabei werden jeweils dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise aufgetragen. Nacheinander werden folgende Straßenabschnitte abgearbeitet:

Baustelle Ehranger Autobahnbrücke. Foto: Friedemann Vetter

Niedermenniger Weg (von Pellinger Straße bis Ortsdurchfahrt), Dronkestraße, Josef-Matthäus-Velter-Straße, Schlesienstraße, Dammstraße,, Schillerstraße (von Quinter Straße bis Gotenstraße), Im Reutersweg.

 Ziel ist laut Stadt, die Nutzungsdauer von versprödeten Asphaltbelägen zu verlängern, Spurrinnen zu beseitigen und die Verkehrssicherheit zu erhöhen, so dass eine teure Erneuerung der Straßen vermieden werden kann. Der Baubeginn wird in den einzelnen Straßen durch die Einrichtung von absoluten Halteverbotszonen (jeweils zwischen 7 und 19 Uhr) angekündigt. Bis auf den Niedermenniger Weg werden sämtliche Straßen unter Vollsperrung abgearbeitet. Der Niedermenniger Weg wird halbseitig gesperrt, wobei der Verkehr mit einer Baustellenampel geregelt wird. Die Dauer der Sperrung beläuft sich je Straße auf maximal drei Arbeitstage. Während der Bauarbeiten sind die angrenzenden Grundstücke nur zu Fuß zu erreichen.

Das Tiefbauamt bittet die Anwohner, die Halteverbote mit den im Zusatz genannten Sperrzeiten zu beachten. Nur so könnten die Arbeiten zügig und reibungslos erledigt werden. Bei günstiger Witterung rechnet das Tiefbauamt mit einer Dauer von insgesamt etwa drei Wochen.

An der Bahnbrücke über die Mosel zwischen Trier-Nord und Trier-Pfalzel wird gearbeitet. Deshalb gilt in der Loebstraße eine Ampelregelung. Foto: Friedemann Vetter

Kanalsanierung im Falschen Biewertal:

Die grabenlose Kanalsanierung in Trier-Biewer biegt in die Zielgerade ein. Ein Großteil der Arbeiten ist bereits abgeschlossen. Bis 24. Mai läuft noch die Sanierung der Kanäle in der Straße Im Falschen Biewertal an. Aufgrund der Enge und um die Einschränkungen der betroffenen Anlieger auf ein Minimum zu begrenzen, sind die Arbeiten in Absprache mit der Straßenverkehrsbehörde im Nachtschichtbetrieb vorgesehen: jeweils ab 20 Uhr bis 6 Uhr, von montagabends bis samstagmorgens.

Auf der Ehranger Moselbrücke der B 52 gibt es derzeit nur einen Fahrstreifen pro Richtung und ein Überholverbot. Foto: Friedemann Vetter

Leitungsarbeiten in Trier-Pfalzel: Die Stadtwerke Trier (SWT) haben am Dienstag mit dem zweiten Bauabschnitt für die Erneuerung der Trinkwasserleitungen und die Erdgaserschließung in Trier-Pfalzel begonnen. Darüber hinaus verlegen die SWT rund 300 Meter Leerrohr für die Stromversorgung, 200 Meter Leerrohr für Glasfaserkabel und erneuern den Kanal auf rund 60 Metern. Der erste Teilabschnitt bis Ende Juli betrifft Stiftstraße und Spielesplatz. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge ist jederzeit sichergestellt.

Mehr von Volksfreund