| 20:36 Uhr

Von Klößen bis zu den Fritten "fia de Kanna"

Kasel. Kartoffeln, schmackhaft nach alten Rezepten zubereitet, gibt es beim "23. Koseler Krompernfest" am Sonntag, 21. September, ab 12 Uhr. Veranstalter am Bürgerhaus sind die Seniorengemeinschaft und der Jugendring Kasel.

Kasel. Die Veranstaltung rund um die "tolle Knolle" in Kasel findet regen Zuspruch bei der Bevölkerung - nicht nur bei den Einheimischen.
Jung und Alt bereiten ihr 23. Krompernfest gemeinsam vor. Sie möchten, dass die alten Gerichte nicht in Vergessenheit geraten. Wenigstens einmal im Jahr so gegessen werden wie "früher bei Muttern".
Ob Krompernzopp oder -salot, Stippscha, Krompernklöß, Kaapes-Tertisch oder Broatkrompern mat Housmacher Wuscht, Döppelappes on Fritten fia de Kanna - die Besucher können sich an den herzhaften Gerichten in gemütlicher Atmosphäre laben und dazu einen Kaseler Wein genießen. Am Sonntag prägen riesige Pfannen und Töpfe sowie der Duft der Kartoffelgerichte das Bild am Bürgerhaus. Zu dem schmackhaften Essen reichen die Veranstalter natürlich einen guten Kaseler Wein.
Für die musikalische Unterhaltung während des Krompernfestes werden die Ruwertaler Winzerkapelle Kasel und der Männergesangverein Eintracht Kasel sorgen. Der Gesamterlös fließt in die Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit. red