Vor 60 Jahren "den Richtigen" geheiratet

Vor 60 Jahren "den Richtigen" geheiratet

Die Eheleute Erwin und Hannelore Rausch aus Pluwig feierten am 2. Februar 2010 das seltene Fest der diamantenen Hochzeit. Hinter der gemeinsam verbrachten Zeit von etlichen Jahrzehnten steckt laut Hannelore Rausch kein großes Geheimnis: "Ich habe einfach den Mann geheiratet, der mir gefallen hat", sagt die heute 78-jährige.

Pluwig. (anf) Gefallen hat Hannelore Rausch, geb. Jäckels, von Anfang an der gut zwei Jahre ältere Erwin Rausch, den sie schon im Kindesalter in Kasel kennengelernt hat. "Unsere Großväter waren Nachbarn", erzählt Hannelore Rausch. "Wegen der Landwirtschaft haben wir da immer viel geholfen", sagt sie.

Geheiratet hat sie ihren Erwin dann am 2. Februar 1950 beim Standesamt Waldrach, damals noch in Trier-Ruwer. Aus der Ehe ging ein gemeinsamer Sohn und ein Enkelkind hervor. Erwin Rausch arbeitete bis zu seiner Pensionierung als Lokomotiv-Betriebsinspektor bei der Bundesbahn. 1962 bezogen die Eheleute ihr Einfamilienhaus in Pluwig.

Nicht nur weil die Gesundheit noch mitspielt, sondern vor allem auch aus Freude kümmert sich Hannelore Rausch noch bis heute ganz alleine um den Haushalt.

"Ich bin für den Innendienst, mein Mann ist für den Außendienst zuständig", berichtet die Jubilarin. "Das war bei uns schon immer so" sagt sie. Großen Wert legen die Eheleute auf gutes Essen. "Wir verwenden nur frische Zutaten", verrät Hannelore Rausch, die ihrem Mann außerdem mehrmals in der Woche Sahne- und Cremetorten backt. Jubilar Erwin Rausch kümmert sich auch mit 80 Jahren noch um mehrere Kamerunschafe und seinen Teich mit Forellen-, Zander- und Karpfenbesatz. Die Wochenenden verbringen die Rauschs meistens nicht alleine. "Wir freuen uns immer auf Samstag und Sonntag. Dann treffen wir uns oft mit Freunden", berichten sie weiter. Zu den großen Hobbys der Jubilare zählt vor allem das Reisen. Viele europäische Länder haben die Eheleute auf ihren Touren schon entdeckt und dort nach eigenen Angaben auch ihre schönsten gemeinsamen Erlebnisse zu verbuchen. Noch in diesem Frühjahr wollen sie Griechenland entdecken.

Zur diamantenen Hochzeit gratulierten unter anderem auch die Vertreter aus Kreis- und Verbandsgemeindeverwaltung sowie der Ortsgemeinde Pluwig. Mit Blumen und Geschenken übermittelten sie ebenso die besten Wünsche seitens Landrat und Ministerpräsident. Erwin Rausch: "Wenn meine Frau mich weiter so ernährt wie bisher, kann die eiserne Hochzeit kommen."