Vorbild für die Jugend

Der Musikverein (MV) Eintracht Trier-Zewen 1906 ist einer der aktivsten Vereine des Stadtteils. Daran haben insbesondere auch ältere Mitglieder wie Reinhold Plein maßgeblichen Anteil.

Trier-Zewen. Als der Vorsitzende des Kreismusikverbands, Erwin Berens, dieser Tage langjährige und verdiente Mitglieder des Musikvereins Zewen ehrte, waren unter den Jubilaren auch Reinhold Plein, Manfred Maier und Eugen Trampert. Sie gelten in Zewen als "Unikate mit dem Prädikat: besonders wertvoll". Vor allem die Vereinsgeschichte von Reinhold Plein ist lesenswert: Er hat über Jahrzehnte mit Abstand die meiste Arbeit im Vereinsvorstand geleistet. Der heute 67-Jährige hatte in vielen Jahren seines Lebens neben der "normalen" Musikertätigkeit auch die Aufgaben des Vorsitzenden, des Schriftführers, des Vermögenswartes und des Beisitzers inne. Plein hat sich Anerkennung geschaffen und ist wegen seines Engagements ein gutes Vorbild für die Jugend. Deshalb ist er bereits im Jahre 2006 zum Ehrenmitglied des MV Eintracht ernannt worden.

Der Geehrte investierte aber seine Freizeit nicht nur in den Musikverein, sondern leistete in den letzten vier Jahren als Geschäftsführer im Kulturring ebenfalls wertvolle Arbeit.

Zum Beginn seines musikalischen Werdegangs dachte Plein noch nicht an eine Mitgliedschaft im Musikverein. Zwar lernte er ein Instrument - aber mit einer Geige war dem MV nicht gedient. Seine Leidenschaft für den Musikverein entdeckte er vor 50 Jahren. Seine Ausbildung an den ersten Blasinstrumenten, der Trompete und dem Flügelhorn, dauerte nicht lange. "Die Grundausbildung ging damals recht flott über die Bühne", wie Plein erzählt. Damals hieß es: "So greift man die Tonleiter, und nächste Woche gehst du mit Trompete spielen." Heute beherrscht Plein neben der Trompete und dem Flügelhorn auch das Bariton und die Tuba.

Für den Musikernachwuchs hat der dreifache Familienvater selbst gesorgt. Zwei seiner Töchter und drei Enkel haben ein Instrument erlernt und sitzen mit ihrem Vater beziehungsweise Großvater in den Reihen der 35 Zewener Musiker.