Vortrag beleuchtet NS-Frauenlager bei Wittlich

Vortrag beleuchtet NS-Frauenlager bei Wittlich

In ihrem Vortrag "Das Frauenlager Flußbach bei Wittlich (1942 bis 1944). Ein Blick auf Personal- und Häftlingsstruktur anhand biografischer Beispiele" berichtet Lena Haase über das in der Forschung meist unbeachtete Frauenstraflager der Nationalsozialisten in Flußbach.


Im Vordergrund ihrer bisherigen Forschungen steht vor allem die Aufarbeitung biografischer Beispiele zu unterschiedlichen Häftlingsgruppen, für die Flußbach eine Station der Internierung war. Neben einer Darstellung eines Häftlingsschicksals werden jedoch auch die "anderen Frauen" Flußbachs in den Blick genommen, die als (Hilfs-)Aufseherinnen ihren Dienst in dem kleinen Lager in der Eifel verrichteten.
Der Vortrag beginnt am Sonntag, 24. Januar, um 11.30 Uhr im Stadtmuseum Simeonstift und dauert etwa eine Stunde. Im Anschluss steht die Referentin für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt beträgt sechs Euro, für Studenten ist der Eintritt frei. red

Mehr von Volksfreund