Vortrag zu Römerstraßen im Trierer Land

Vortrag zu Römerstraßen im Trierer Land

Trier (red) Auf Einladung der Münzfreunde Trier referiert die Archäologin Dr. Simone Martini am Freitag, 10. November, um 19.30 Uhr im Restaurant Postillion in Trier, Herzogenbuscher Straße 1, zum Thema "Römerstraßen im Trierer Land".


Römerstraßen waren weit mehr als nur eine Verbindung zweier Punkte. Straßen sind Lebensadern der Gesellschaft und Stränge der Kommunikation. Als Verbindungslinien dienten sie der Erschließung und Sicherung neuer Provinzen, ermöglichten Handel, Verkehr und Kommunikation. Zudem gewährleisteten sie den Kulturtransfer und verbanden Regionen.
Die Referentin erläutert die Vorgehensweise beim Bau der Römerstraßen, um dann verschiedene Straßentypen in der Römerstadt Trier wie auch Hochwald und Eifel vorzustellen. Neben der Dokumentation der Befunde wird ein Einblick in weitere Quellengattungen zur Straßenerforschung sowie die aktuellen Untersuchungsmethoden gegeben.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.