Vortragsreihe des Forum Spirituale in Trier

Religion : Krise der Kirchen unter der Lupe

Eine Vortragsreihe des Forum Spirituale in Trier startet am 15. September.

Das Forum Spirituale befasst sich in einer Vortragsreihe vom 15. bis 22. September im Warsberger Hof in Trier mit „Kirchen in der Krise – Hatte Jesus das alles ganz anders gemeint?“

Die Zahl der Kirchenmitglieder geht deutlich zurück, weltweit werden Skandale aufgedeckt. Wie kam es zu der Textsammlung der Bibel, die Grundlage nicht nur für Katholiken, sondern auch für Orthodoxe, Protestanten und die Freikirchen wurde? Was wurde alles aus der Bibel entfernt, was waren die ersten Schriften, was waren die ursprünglichen Glaubensvorstellungen, was hat Jesus wirklich gesagt?

„Erst durch die Rückübersetzungen in Sprache Jesu stellt sich der Inhalt der Botschaft Jesu in einem ganz anderen Licht dar“, heißt es in der Ankündigung des Forums. In der Vortragsreihe mit Diskussion und Kurzseminar tragen Experten Fakten und Erfahrungswerte zusammen. Termine im Überblick:

Sonntag, 15. September, 10.30 Uhr: Klöster in der Krise – Die Ent-Täuschung einer Betroffenen. 11 Uhr: Jesus sprach in poetischen Worten – Wiederherstellung von Evangelientexten durch Jesu Muttersprache.

Samstag, 21. September, 18.30 Uhr: Das erste Inquisitionsopfer der Geschichte – Der Tod Priscillians in Trier 385 und die Folgen. 19 Uhr: Seelenwanderung als Seelenwachstum – Wie man Origenes heute weiter denken und leben kann. 19.45 Uhr: Die Verdrängung des Thomasevangeliums – Die verborgene Botschaft Jesu. 20.30 Uhr: Seminar: Glaube neu denken, Gott selbst fühlen.

Sonntag, 22. September, 10.30 Uhr: Wiedergefundene Erkenntnis (Gnosis) – Die Nag-Hammadi-Schriften und ihre Bedeutung für christliche Spiritualität. 11.15 Uhr: Das göttliche Licht in uns – Jesu Ermunterung zu christlicher Spiritualität – für jeden Einzelnen, Podiumsdiskussion. 12 Uhr: Seminar „Was jetzt?“: Neue Wege, einen unabhängigen Glauben zu leben.

Mehr von Volksfreund