Wagenrennen auf der Autobahn

Zum Artikel "Trierer Polizei bereitet Großangriff vor" (TV vom 1. März):

Es ist höchste Zeit, dass eingegriffen wird. Es muss bundesweit geschehen. Das Rowdytum auf den Straßen, nicht nur in Trier, ist schon viel zu weit entwickelt. Eine große Gefahr ist das Ignorieren roter Ampeln. Die Phase Gelb wird als Grün wahrgenommen. Rechts überholen, ein Wahnsinn! Autobahnfahrten gleichen oft "römischem Wagenrennen", Rad an Rad! Geschwindigkeit, Ausdruck von Übermacht? Nein, diese Auswüchse sind Ergebnisse schlechter Erziehung, schlechten Charakters. Aber, woher kommt denn diese Entwicklung? Alles nur Konsum? Schlechte Vorbilder, ob privat oder in der Öffentlichkeit. Gestern noch habe ich auf einem Parkplatz Zigarettenkippen entsorgt, die ein anderer Zeitgenosse einfach aus dem Autoascher der Öffentlichkeit schenkte. Nicht meckern, nicht kritisieren, selber besser machen, selber Vorbild sein oder werden!Peter P. Rother, Trier Verkehr